Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.177 mal aufgerufen
 Schamanismus
tara Offline

Suchende/er

Beiträge: 8

11.10.2006 18:20
Frage an Schamanen. Antworten

Hallo @ all.
Ich bin ja neu hier im Forum und habe deshalb auch gleich so einige Fragen .
Ich würde mich sehr freuen viele Antworten zu bekommen .
Also da es ja so einige Schamanen in euerer Runde gibt , würde mich interessieren , wie seit ihr zu euerer Berufung gekommen ? In welchen Alter habt ihr es bemerkt ? Ist es nicht so , man wird als Schamane geboren , denn zur Geburt bekommt man doch nur den physischen Körper neu , die 3 anderen Körper existieren doch schon in der Feinstofflichen Welt.(Mentalkörper , Emotionalkörper , Spiritueller Körper ).
Also habt ihr in euerer Kindheit schon bemerkt das etwas anders war ?
Wie arbeitet ihr , als Seher oder Heiler oder beides oder anderes ?
Seit lieb gegrüßt von Tara

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

12.10.2006 19:01
#2 RE: Frage an Schamanen. Antworten

Hallo Tara,
du stellst aber sonderbare Fragen *lächel*
Rückblickend und mit meinem heutigen Wissen über die Zusammenhänge, wurde ich mit der Berufung geboren...
Von der Geistwelt wurde mir gesagt, daß ich die "Alte Welt" kenne, aber in diesem Leben entsprechend anders (ohne Klischees) arbeiten mußt. Es wurden mir dazu Lebenssituationen der "Alten Welt" (Schamanisches Arbeiten als Stammesschamanin) gezeigt.

In Antwort auf:
zur Geburt bekommt man doch nur den physischen Körper neu , die 3 anderen Körper existieren doch schon in der Feinstofflichen Welt.(Mentalkörper , Emotionalkörper , Spiritueller Körper ).
Woher hast denn das? Mit Schamanen hat das nix zu tun.
In Antwort auf:
Also habt ihr in euerer Kindheit schon bemerkt das etwas anders war ?
Wie meinst du das? Was genau verstehst du unter anders gewesen sein?
In Antwort auf:
Wie arbeitet ihr , als Seher oder Heiler oder beides oder anderes ?
Ich arbeite vorwiegend als Seelenbegleiter für Lebende und Verstorbene, mit allem was dazu gehört.

LG Dina

tara Offline

Suchende/er

Beiträge: 8

12.10.2006 19:35
#3 RE: Frage an Schamanen. Antworten

Hallo und danke Dina.
So snderbar finde ich meine Frage doch garnet .

In Antwort auf:
Woher hast denn das? Mit Schamanen hat das nix zu tun.


Das habe ich aus der Chakralehre , also wie sie im TCM und Reiki angewendet wird und habe ich doch gelesen , das gerade TCM seine Wurzeln im Schamanismus hat.
Ja glaube habe ich es auch bei Gerhard Buzzi mal gelesen ( weiß aber nicht genau) und er ist doch ein Schamane.
Sollte man nicht eh alle Lehren der Natur miteinander verbinden ?
In Antwort auf:
Wie meinst du das? Was genau verstehst du unter anders gewesen sein?


Ja wie meine ich das , hattet ihr als Kind schon Visionen oder z.B. einen besonderen Bezug zur Natur oder anderes ?
In Antwort auf:
Ich arbeite vorwiegend als Seelenbegleiter für Lebende und Verstorbene, mit allem was dazu gehört.


Kannst du mir das genauer beschreiben ? Sorry ich stelle manchmal 1000 Fragen und lese auch alles was mir in die Hände fällt nur habe ich nun langsam Probleme alles in die richtigen Schubladen zu verstauen
Ja und da ich wie die Jungfrau zum Kind mein Interesse zum Schamanismus gefunden habe versuch ich eben auch alles an Input in mich aufzusaugen ...lach.
Liebe Grße von tarama

Waldläufer Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 151

02.11.2006 19:25
#4 RE: Frage an Schamanen. Antworten
Hallo Tara!

also ich habe als ganz kleines Kind immer geträumt, das ich auf einem weissen Hirsch durch die Wälder reite. 25 Jahre danach, erhalte ich die Möglichkeit ohne Försterausbildung gerade diesen Job auszuüben. Ich machte 2. Bildungsweg neben der Arbeit in Gmunden Ort. Und nach einiger Zeit sagte man mir, das ich an die Arbeit völlig unkonventuell herangehe, und ein Naturtalent zu sein scheine. Ich mach den Job nun 20 Jahre, und hab dadurch zu den Baumgeistern (Dryaden) gefunden. Über sie wurde mein Stammhirn wach, wo meine altes Wissen gespeichert ist, und auf einamal kam ein Indianer in mein Leben, das heisst er stand in unserem Garten, das heisst, ein Geistwesen, das sich mir und meiner Frau zeigte, er war einige Zeit unser Begleiter, einige andere Menschen sahen ihn auch, ohne dass wir es ihnen worher sagten, versteht sich von selbst.

Er war, richtig gesagt, es war ich aus einer vorangegangenen Inkarnation. Er sollte mich an meine Aufgabe eerinnern, die ich zu Ende bringen soll. Anschliessend, als ich nach einem Namen für meine Homepage auf der suche war, sollte Indigen klingen, kam ich über einen wirlichen Indigenen zu einen ehemaligen Lehrer meiner Frau, der ein Sozialprojekt in Guatemala hat, und über ihn kam ich da hin, und zu meinem damaliglen Wirkungsort, wie sich dann bei einer Geistreise vor Ort herausstellte. Nun kam ich über eine Bitte eines Vereines über Umwegen, zu einem Menschen, der In Europa herumreist, und das macht, was ich schon im kleinen mache, und nächstes Jahr wehement angehen will. menschen den Umgang mit den Dryaden, Baumgeistern für das tägliche Leben näher zubringen. Ja ich spreche mit Bäumen, und Tieren, Bruder Sonne Schwester Mond, Mutter Erde und Himmelvater und den 4 Elementen. Ein wunderbares Leben.

Eine Andere Geschichte ist die von Franz von Asissi. Wo ich in Asissi von einer alten ERinnerung zu anderen gekommen bin. Wo es soweit war, dass ich während ich mit meiner Frau die Strassen lang ging, die Leute völlig verkleidet im 12. Jhdt. sah, und ihr sagte, was wir für Strassenqueren werden, und was sich alles auf unserem Weg einfindlen wird. Es war einfach irre. Ja ich war in dieser Zeit, was ich war ist für alle aussenstehenden nicht relevant. Es war ein heimkommen, und wieder ein Verbindung aufnehmen mit Bildlern, die im Stammhirn abgespeichert sind. Wenn wir wieder zugang dazu finden, finden wir unser altes Wissen.

LG

Waldläufer
In Lacke´ch - Ich bin ein anderes DU-SELBST

tara Offline

Suchende/er

Beiträge: 8

02.11.2006 22:44
#5 RE: Frage an Schamanen. Antworten

Hallo Waldläufer.
Eigentlich wollte ich eben schlafen gehen und habe nur schnell hier ins Forum geschaut .
Ja aber ich muß zumindest nur schnell antworten .
Deine Geschichte hat mich eben sehr berührt , ich kann es nicht sagen , weiß nicht warum ,aber sie ist mir ins Herz gegangen .
Ich denke ich werde sie morgen nochmal lesen und sicher nochmal antworten , zumindest mußte ich das jetzt noch schreiben .
Eine Gute Nacht und liebe grüße sagt tara.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz