Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 530 mal aufgerufen
 Interessantes aus dem WWW
majun ( Gast )
Beiträge:

25.07.2007 06:33
wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten

http://www.sinn-frei.com/children-see-children-do_4688.htm

dieses video hab ich gerade entdeckt und wollt es euch zeigen.
mir hat`s grad die tränen in die augen getrieben.
also denkt dran: wir sind die vorbilder unserer kinder und wir sollten immer in diesem bewusstsein leben...
kinder ahmen uns nach!

majun

shadow Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 104

25.07.2007 12:28
#2 RE: wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten

ich denke ich bin gern das vorbild meines Kindes,

ich zeige im Welt und Leben,

zu diesem Video zu sagen, ich fand es nicht lustig, und fand es nicht wert das ganze anuschaun, da dabei nicht nur Vorbild Eltern sonder auch Vorbild Gesellschaft, moderne Werte extrem zum Tragen kommt,

Kinder sind heute im total stress, sie brauchen das neueste Fotohandy, Spielkonsolen, Computer, Designermode, usw.
die Eltern zeigen es vor wie wichtig diese eigentlich vor wenigen Jahren noch nicht mal existieren Dinge sind,
dabei wo liegt der Wert für diese Dinge, nur Wirtschaftlich ist es für Firmen interessant, aber nicht für das Menschliche,
ich bin dabei diese Wochen in neue Wohnung zu siedeln und werde dort zb mal keine Fernsehanschlus haben, und fühle mich schon richtig wohl dabei.

mfg shadow


die Richtung an der Kreuzung an deinem Weg findest du, sei einfach du selbst.

caitlyyn Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 102

25.07.2007 13:31
#3 RE: wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten

Das Video sollte ja auch nicht lustig sein.Ich fand es schon wert das anzusehen,weil es durchaus sehr krass rueberkommt,wenn eine 6-jaehrige eine Zigarette in der Hand haelt oder wenn der kleine Junge von seinem Vater lernt eine Frau zu schlagen.Da schluckt man erst mal.Klar sind da auch einen Haufen Gesellschaftsnormen("Werte" mag ich dazu gar nicht sagen)die auch mit reinspielen.Aber es liegt auch an jedem einzelnen diese Normen zu formen.
Den Rest von deinem Beitrag hab ich leider nicht so wirklich verstanden,Shadow,sorry.
Schimpfen kann man darueber viel und wenn du da komplett anders bist,finde ich das klasse,das schaffen viele nicht.Dass man sich ohne Fernseher sehr wohl fuehlen kann,verstehe ich gut,ich hab auch keinen,nachdem ich das Gefuehl hatte,dass mein Wortschatz mit jeder Fernsehstunde erheblich geschrumpft ist.Aber jetzt einem Medium komplett die Schuld zu geben ist auch nicht gerechtfertigt.Oder hab ich dich da komplett falsch verstanden,Shadow?
Jedenfalls danke majun,dass du das gepostet hast,ich fand ihn beeindruckend.
lg,caitlyyn




Weltmacht mit drei Buchstaben?......ICH

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

25.07.2007 23:44
#4 RE: wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten

also ich fand das video zu reißerisch. es stimmt schon... aber es ist eigentlich eben viel vielschichtiger. die nicht so offensichtlichen botschaften, die unsere kinder auch von uns mitbekommen... ich kann immer nur versuchen, ehrlich zu sein, auch mit meinen fehlern. bisher hab ich das gefühl, das ist ganz gut gelungen, wenn ich mir unsere kinder so anschau.

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

26.07.2007 08:54
#5 RE: wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten

Ja finde es traurig das manche nicht bedenken was sie Ihren Kindern vorleben
Ich ertape mich oft selbst dabei wie ich genau wie mein Vater bin,
WÜtend und nicht unter Kontrolle (jaja leider) jedoch wird es mir öfter bewusst ich versuche
daran zu arbeiten. Denke ich bekomme es schon ganz gut hin , das vorgelebte nicht nachzuleben
und doch steckt es in einem und schleicht sich unbewusst wieder in mein Leben
Wichtig es zu erkennen und dagegen zu wirken.

Versuche bewusste es meinen Kinder nicht so vor zu leben, jedoch immer klapt es leider nicht.
Ich bin mir jedoch sicher das es von Generation zu Generation besser wird.
Schritt für Schritt :-)

LG Sabin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach. http://kraeuterstube.at

caitlyyn Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 102

26.07.2007 09:08
#6 RE: wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten

Dass viele nicht bedenken was sie ihren Kindern vorleben,liegt wahrscheinlich auch daran,dass ihnen nicht so wirklich bewusst ist,dass es nicht so toll ist was sie machen.Klar ist das keine Entschuldigung fuer ihr Handeln,deswegen fand ich das Video nicht schlecht auch wenn es reisserisch ist,weil es bewusst macht,was fuer Konsequenzen das eigene Handeln verursachen koennte.
lg,caitlyyn




Weltmacht mit drei Buchstaben?......ICH

majun ( Gast )
Beiträge:

26.07.2007 11:06
#7 RE: wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten
@shadow: das video ist KEIN SCHERZ! soll also nicht lustig sein, sondern aufwecken...
und wenn ich mir so sendungen wie "supermamis" oder wie die alle heissen anschaue (was ich glüpcklicherweise eh nur selten tu), dann frag ich mich halt schon, wieviele kinder arg drunter leiden, daß ihre eltern so sind wie sie sind.
und dann wird das ja so gebracht, als wären die kinder böse und die eltern bemühen sich ja so und trotzdem sind die kinder böse.
aber man kommt ja dann doch drauf, wenn die eltern konsequenter wären, authentisch wären, usww... dann wären die kinder erst gar nie so geworden wie sie sind.

ich habe mich auch einmal erschrocken dabei ertappt, daß ich genauso regierte wie meine mutter früher. ich war fertig mit den nerven als ich das feststellte und ich hab mich seither arg zurückgehalten wenn mir etwas nicht passte.
dann halt ich lieber den mund und geh mal raus und hole tief luft und DANN ERST rede ich mit meinem kind.

ja, es steckt drin in uns- eh klar, wir sind ja so aufgewachsen, so erzogen worden, und unsere eltern waren ja auch unsere vorbilder als wir klein waren. man denkt ja, die sind perfekt und machen alles richtig.
schließlich sind sie es ja, die uns die welt zeigen, das leben zeigen, alles erklären.

wenn die sagen der himmel ist blau, dann ist er blau- unumstösslich!
erst später entwickeln wir eine eigene meinung.

und das ist es eben was das video (sicherlich übertrieben) aussagen will: daß wir drauf achten sollen, was wir tun, was wir denken, wie wir handeln, wie wir leben, wie wir mit anderen umgehen- denn unsere kinder glauben daß wir alles wissen und immer richtig handeln würden.

und das ist eben nunmal nicht so.

aber wir können uns zumindest bemühen und mit dem gedanken, daß unsere kinder uns nachmachen werden, da schaun die dinge schon anders aus.

eigentlich weiß man das ja. es sollte nur mal bewusst gemacht werden...
majun
Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

26.07.2007 17:03
#8 RE: wir sind die vorbilder unserer kinder! antworten

ist schon klar, majun, nur sind die bilder so überzeichnet, dass sich wahrscheinlich wieder mal nur die gemahnt fühlen, die eh schon drüber nachdenken und drauf achten. sonst fällt es bei szenen dieser art leicht zu sagen: nee, sooooo bin ich nicht, so isses nicht bei uns. aber wahrscheinlich egal, es fühlen sich wahrscheinlich ohnehin nur die angesprochen, die versuchen, achtsam zu sein.

mit den freunden unserer großen hab ich ganz interessante gespräche gehabt. weil ich die schon auch mal anraunz, wenn es mir zuviel wird. und sie meinten, sie würden das gut finden, weil ich nicht so tu, als sei alles in ordnung und insgeheim dann sauer sein. ich entschuldig mich aber und tu nicht, als wär ich super im recht mit meinen verhaltensweisen. das hab ich auch mit den kindern schon immer so gemacht und ihnen erklärt, warum ich auf manche dinge wütend oder traurig reagierte und reagiere.

schließ mich auch shadow an, dass es eben an den eltern liegt, was die selbst als unverzichtbar erachten, handys oder glotze oder oder... unsere drei haben sich ALLE ein handy gekauft, ich hab zwar diskutiert, aber nicht verboten, weil sie ja ihre eigenen erfahrungen sammeln sollen. und nach kurzer zeit waren die karten leer, ein, zweimal aufgefüllt und jetzt sind sie alle abgelaufen wegen mangelnder nutzung. hätt ichs verboten... weiß net. eine zeitlang wollte alena auch so teure klamotten wie ihre freundinnen, hat sich geschämt mit ihren no-name-sachen. dann haben wir ein, zweimal sogar etwas mehr geld ausgegeben, sie hat was dazugelegt aus dem sparschwein und mittlerweile ist sie wieder zufrieden mit weniger, meint, es kommt auf ganz andere sachen an und hat auch freunde gefunden, die nicht so statusorientiert sind

unsere kids spielen alle am computer, alle fernsehn, aber normal in maßen, ihnen fällt schon immer noch was besseres ein. verbieten oder ganz entziehen erhöht oft den reiz. naja - und man muss sich halt auch einfach mal zeit nehmen für die kinder. viele haben wenig zeit, manchen eltern ist es auch egal fürcht ich. aber da macht das vorbild schon viel aus...

na ein unerschöpfliches thema eigentlich
für heut den schöpflöffel zur seite legende grüße von lisa

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor