Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 922 mal aufgerufen
 Steine
Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

15.02.2005 11:36
Der Steatit Antworten

Der Steatit gilt als Energiesten der Druiden.
Dieser Stein sieht einem Kieselstein sehr ähnlich, ist wohl in der Größe von ab 5 cm zu finden, besitzt jedoch eine weichere Oberfläche als unsere Kieselsteine.
Der Steatit wird hauptsächlich verwendet bei
Hautjucken, Hautausschlägen und Ekzemen bzw. bei Schuppenflechte und Neurodermitis
bei Brennesselverbrennungen und allergischen Reaktionen der Haut
Zur Harmonisierung des gesamten Hormondrüsensystems - gut während der Wechseljahre
zur Stärkung der Thymusdrüse (die bei Erwachsenen fast ganz zurückgebildet wird, jedoch für unser Immunsystem sehr wichtig ist)
zur Entgiftung und allgemeinen Stärkung des Herzens
gegen Achselnässe, Schweißfüsse und feuchte Hände (hier findet das Steatit-Pulver seine Anwendung)

Die Druiden verwendeten diesen Stein aber auch bei seelischen Blockaden, so z.B.
zur allgemeinen Beruhigung für Geduld, Gelassenheit und mehr Zufriedenheit, da er über die Haut in die Seele eindringt
um den Gedankenfluss zwischen Körper und Seele zu harmonisieren
um jungen Menschen bei der Persönlichkeitsentfaltung zu helfen
um verborgene Fähigkeiten freizusetzen und somit hilft der Stein
Probleme zu lösen, die ihre Ursache in lange zurückliegenden Erfahrungen haben.
****************
Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

15.02.2005 11:39
#2 RE:Der Steatit Antworten

Sein Vorkommen:
In Südafrika (Farbe dunkelgrün mit silbrigen Streifen oder braun-blau marmoriert)
in Sudan (weiß, grün, mit Perlmuttschimmer)
in der Mandschurei (lindgrün)
in Australien (dunkelgrün, jadefarben)
in Spanien (weiß oder grau-schwarz marmoriert)
in Deutschland (weiß mit grünen adern)

Der Energiestein wird von Hand geschliffen, da er ein sehr weiches Material hat. Wenn man mit dem Stein arbeitet und ihn als Handschmeichler verwendet, kann es sein, dass er die Farbe verändert (durch die Hautfette) und so poliert sich dieser Stein von selbst.

Der Stein sollte mind. 1 mal im Monat unter fließendem lauwarmen Wasser gereinigt werden, wenn er häufig in Gebrauch steht sogar einmal in der Woche.
Man kann ihn auch mit Hämatit Trommelsteinen entladen und mit Bergkristall wieder aufladen oder man gönnt ihm ein Sonnenbad (morgens oder abends 2 sTunden)
oder wenn der Stein extrem seine Wirkung verliert, gräbt man ihn einfach für ein paar Tage in Erde ein.
****************
Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

«« Chalzedon
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz