Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.971 mal aufgerufen
 Naturwesen
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

10.01.2005 19:51
Baumnymphen antworten

Hamadryades
(gr. „zugleich” und „Eiche”) Griechische Nymphen der Eichen oder allgemein der Bäume. Die Hamadryades wohnen in Bäumen, wenn sie nicht Geist dieses Baumes selbst sind. Ihr Dasein ist sehr eng mit dem Leben der von ihnen bewohnten Bäume verwoben.

Hamadryas war Tochter eines Orius. Mit ihrem Bruder Orybus zeugte sie eine Reihe Töchter, denen die verschiedenen Baumarten entsprechen. Genannt sind Karya (Nußbaum), Balanos (Walnuß), Graneum (od. Kraneion, Kornelskirsche, Arlsbeere), Orea (Buche), Aigeiros (Pappelweide), Ptelea (Ulme od. Rüster), Ampelos (Weinstock) und Syke (Feigenbaum). Diese nannte man insgesamt nach ihrer Mutter Hamadryades und dehnte diesen Begriff dann über alle Bäume aus (HEDERICH, Gründl. mythol. Lex., Sp. 1186).

Sehr ähnlich sind den Hamadryades die Dryades. Diese leben als Waldnymphen unter den Bäumen, während jede Hamadryade in ihrem persönlichen Baum lebt. Sobald dieser Baum stirbt, endet auch das Leben dieser Nymphe, die ihren Baum darum vor Holzfällern zu schützen versucht. Einige Baumfrevler denen Hamadryaden zu Leibe rückten bzw. diese um ihr Leben baten waren Erysichthon, Chrysopelea, Paraebius und Rhoekus der Rhodier (HEDERICH, Gründl. mythol. Lex., Sp. 1187).

Namentlich bekannte Hamadryades sind Chrysopelea, Atlantea und Phoebe.

Auch die Römer kannten diese Nymphen. Bei ihnen hießen sie Virae querquetulanae (lat. quercetis, „Eichenwälder”).
Bei Rom befand sich auf dem coelischem Berge ein ihnen geweihter Eichenhain nebst einer Sacellum Querquetulanum genannten Kapelle. (HEDERICH, Gründl. mythol. Lex., Sp. 1187)

LG Sabin
Quelle das schwarze Netz

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

10.01.2005 21:02
#2 RE:Baumnymphen antworten

Baumgeister und Zauberwesen

Im Reich der Naturgeister lässt sich jedoch nicht alles in das einfache
Schema der Elemente presse.
Beispileweise sind die Bäume mit Ihren Wurzeln tief im Boden und damit im
Element der Erde verankert.
Mit ihrer Krone ragen sie in das Luftreich hinnein.
Grössere , ältere Bäume werden oft von Baumfeen beseelt die man auch dryaden nennt.

Diese Baumgeister schlagen eine Brücke zwischen Himmel und Erde.
Die Dryaden dienen auch als vermittler zwischen den Welten. Für den Mensch stehen sie in der Regel als weise Ratgeber , Helfer und Kraftspender zur verfügung. Sie können sogar aus dem Baum den sie bewohnen heraustreten. Ihre Energie teilen sie den Menschen dann um so intensiver mit. Ich glaube, daß die Leute sich deswegen des Nachts im wald fürchten, da all diese Wesen aus ihren Bäumen herauskommen und man das Gefühlt hat von , von unsichtbarer Präsenzen umgeben zu sein. Viele Leute haben das Gefühl von 1000 Augenpaaren angestarrt zu werden, was tatsächlich der Wahrheit entspricht. Ich glaube nicht das die Waldgeister uns erschrecken wollen, doch ihre Schwingungen sind anders als unsere, Daß uns die Gänsehaut über den Rücken läuft.
[Dova von Gelder]

Die höhere Pflanzenelfen oder Landschaftsfeen sind mit anspruchsvollen
Aufgaben betraut und arbeiten ähnlich wie die Baumgeister nicht nur im
Bereich eines Elements. Ihre Energie durchströmt dann einen größeren
Lebensraum mit allem , was darin kreucht und fleucht.

L&L Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Sims Offline

Suchende/er

Beiträge: 15

17.06.2005 23:37
#3 RE:Baumnymphen antworten

Hallo Sabin!

Ich habe mir alle Deine Beiträge durchgelesen. Du schreibst wunderbar. Wüßte nicht was ich Dir noch über die Naturreligion erzählen könnte. Ich kann sogar noch von Dir lernen. Ich finde es wunderbar. Man lernt nie aus.

LG Gertrude

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

18.06.2005 00:27
#4 RE:Baumnymphen antworten

lieb Sims ich danke Dir
Ich liebe einfach die Natur mit all seinen Wesen
Allerdings darf ich mich nicht mit falschen Federn schmücken
den viele der Beiträgen sind aus Büchern und aus dem Netz
aber mit liebe gefunden ausgesucht und gewählt

LG Sabin die Waldfee
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Neugier Offline

Sammler/in

Beiträge: 27

27.04.2006 08:52
#5 RE: RE:Baumnymphen antworten

liebe sabin,
heute nehme ich mir wirklich einmal zeit, um eure Beiträge zu lesen.
und zu den Bäumen hätte ich auch eine kleine WAHRE Geschichte zu erzählen.
Früher dachte ich mir auch nichts, wenn Bäume umgeschnitten wurden... sind ja nur Bäume - dachte ich wie die anderen Menschen.
Aber wenn man "hellhörig" wird, ja da denkt man über viele Dinge anders...

Also ich bemerkte, dass unsere NAchbarn zwei Föhren umschneiden wollten. In einem Wohngebiet geht dies nur mit einer Steigleiter.
War an diesem Tag ziemlich eingeteilt, dass ich nicht die Ruhe zum Meditieren oder sonst was gehabt hätte.
Beim Vorbeigehen "redete" ich mit den Bäumen und erzählte ihnen, dass sie heute noch abgeschnitten werden ... ich meinte auch, es tut mir leid, aber ich konnte euch früher nicht WARNEN.
So und jetzt kommt es. Die Männer wollte diese Bäume an diesem Tag wirklich abschneiden. Aber irgendwas "fuxte" sie so an diesem TAg, dass sie die Steigleiter nie auf den richtigen PUNKT brachten. Und da sie schon nervös waren, diese Arbeit aber gefährlich ist, verschoben sie diese ARBEIT auf den nächsten Abend.... Und die Baumdevas hatten genau die Zeit, die sie brauchten, um sich von den Bäumen zu verabschieden. So ein ZUFALL ???????

Ein anderes Mal... ich suchte schon lange nach einem Ulmenbaum. Bei uns sind ULMEN sehr selten. Da erblickte ich in unserem Wohngebiet eine alte Ulme. Ich wurde durch die herabfallenden Samen aufmerksam... Als ich das nächste Mal da vorbeiging, welche ein SCHRECK: "Die Ulme war nicht mehr da." Ich fragte den Besitzer, warum - die Antwort war: "Der Baum hat immer so viel DRECK gemacht." Ich war so traurig, und ging heim holte verdünnte Rescue und schüttete diese auf den blutenden Baumstamm.
lb. gr. von neugier

Braunbärin ( Gast )
Beiträge:

02.10.2006 09:22
#6 RE: RE:Baumnymphen antworten

Die Beiträge sind sehr erbaulich für mein Inneres, dankeschön.
Sie regen mich an wieder täglich in die Natur zu gehen, ich meine damit ,
bewußt in die Natur, nicht wie öfters, geistig abwesend, mit anderen Dingen
beschäftigt.
Ich melde mich wieder, wenn ich mehr Zeit habe mit meinen edlen Erlebnissen.
Für heute grüßt die Braunbärin, die ich nach dem Horoskop der Indianer bin.

DimRei Offline

Kräuterkundige/er

Beiträge: 72

17.02.2007 09:23
#7 RE: Baumnymphen antworten

hallo, erstmals ein dickes Lob für deine Interessenten Themen echt super ich wohne nahe dem Wald bevor mir meine Hellfühligkeit bewusst wurde wollte ich in unserem Garten unbedingt einen uralten Wildkirschbaum stutzen hab es bereut den immer wenn ich in die nähe des gestutzten Baumes kam zitterte ich am ganzem Körper bis mir bewusst wurde das ich die angst des Baumbesitzers spürte ich hörte wie er mir sagte das er stirbt auch meine Entschuldigungen und Energiegaben konnte ihm nicht mehr helfen habe den Baum noch immer tot im Garten stehen damit ich mich daran erinnere was ich getan habe. bis heute leide ich für meine damalige Entscheidung.
wenn die Waldarbeiter ihre Arbeit verrichten höre ich die Bäume weinen und spüre ihre angst fahre dann meistens weg um mich abzulenken
Grüsse an alle

WIR WARTEN LEBENSLANG AUF DEN AUSSERGEWÖHNLICHEN MENSCHEN,
STATT DIE GEWÖHNLICHEN NEBEN UNS
IN SOLCHE ZU VERWANDELN:
(hans urs von balthasar)

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor