Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 718 mal aufgerufen
 Götter - Alte Kulturen
Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

12.01.2005 22:14
Isis Antworten

ISIS. Sie war die Zaubermächtige und ihr Kult war ein mystischer Heilkult. Sie war Beherrscherin aller Heil- und Giftpflanzen. Schon in Inschriften alter Königsgräber um etwa 2200 v. Chr. Wurde sie als eine der wichtigsten Göttinnen genannt. Und auch ein römischer Dichter, Apuleius mit Namen, beschreibt sie in seinem Roman „Der goldene Esel“ und ich finde, dieser Beschreibung ist bis heute nichts hinzuzufügen:

„Ich, Allmutter Natur, Beherrscherin der Elemente, erstgeborenes Kind der Zeit... die alleinige Gottheit, welcher unter so mancherlei Gestalt, so verschiedenen Bräuchen und vielerlei Namen der ganze Erdkreis verehrt: Mich nennen die Erstgeborenen aller Menschen, die Phrygier, pessinuntische Göttermutter... den Eleusiniern Altgöttin Ceres. Andere nennen mich Juno, Bellona, andere Hekate... Sie aber, welche die aufgehende Sonne mit ihren ersten Strahlen beleuchtet, die Ägypter, mit den angemessensten eigensten Gebräuchen mich verehrend, geben meinen wahren Namen mir: Königin ISIS. Sie war die Tochter der Erde Geb und des Himmels Nuth und war mit Osiris, ihrem Bruder, vermählt. Sie gilt als die Jungfrau, die alles aus sich selbst gebiert. Isis brachte den Menschen die Kunst des Getreideanbaues, des Webens, sie war Heilerin, Zauberin und begründete die Ehe. Osiris wurde eines Tages von Seth, dem gemeinsamen Bruder, getötet und Isis gelang es, mit Anubis, den zerstückelten Körper ihres Gatten wieder zusammenzusetzen, bis auf den Penis, den sie aus Gold ersetzt. Sie empfängt danach Horus, nachdem sie sich auf den Sarkophag des Osiris setzt und ihm durch Schlagen mit ihren Falkenflügeln neues Leben einhaucht. Isis wurde mit der Sonnenscheibe und den Kuhhörnern (Füllhorn) der Hathor dargestellt, als Gestirnsgöttin Isis Sothis war ihr die Nilflut zu verdanken. Unter griechischem Einfluss nach der Eroberung Ägyptens durch Alexander wurde die hl. Familie Isis-Osiris-Horus hellenisiert, Horus wurde zu Harpokrates, die ihn stillende Isis zur Isis lactans, die sehr Demeter ähnelte. Unverkennbar ist dieses Vorbild für spätere Darstellungen der christlichen Maria mit dem Jesuskind. Osiris wird zu Sarapis. Als später die Römer Ägypten beherrschten, verbreitete sich der Isis-Kult bis in das keltische Britannien und bis nach Germanien. Der Göttin Isis ist und unter anderem auch das Eisenkraut, das nacherorts sogar noch ihren Namen trägt, geweiht. Das ISENKRAUT – Eisenkraut – Verbena officinalis Eisenkraut hat allgemein stärkende Eigenschaften, auch als Zusatz zu Liebestränken wurde es von den altägyptischen Priesterinnen der Isis genauso verwendet wie von keltischen Druiden und galt überall als heiliges Kraut. Der Eisenkrauttee wirkt gegen Melancholie, er heilt Gelbsucht und mildert Anfälle von Gallenbeschwerden. Es ist eines der wichtigsten Kräuter und Kraut der Isis. Es wird in den Kräuterbüchern des 16. Und 17. Jhds. Auch immer noch als Isenkraut bezeichnet. Die deutsche Bezeichnung Eisenkraut stammt daher, weil es bei den Germanen dem Gott Donar geweiht war, dem mächtigen Hammerschwinger und Lehrmeister der Schmiede. Bis Anfang des 19. Jhds. Fand man angeblich noch immer bei den Schmieden einen Eisenkrautstengel im Wasserzuber neben der Esse als Tribut für Donar.
Es hieß, dass die Verbena jede Giftwirkung vertreibt, die Magier benützen sie, im Getränk verabreicht, hebt sie alle schlechten Medizinen auf und führt sie durch den Verdauungstrakt ab. Priester verwendeten sie für Reinigungszeremonien. Die Wurzel der Verbena, in Wein zerstossen, war das Heilmittel bei Schlangenbiss. Das Eisenkraut ist durch seine Wirkstoffe wundheilend, hilft bei Durchfall, wirkt auch harntreibend und fördert sogar die Mens-Blutung (sollte daher nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden). Eisenkraut kann auch in Tees gegen Schlaflosigkeit verabreicht werden, außerdem sollte man ein Sträußlein Eisenkraut gegen Alpträume über das Bett hängen..

****************
Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

«« Die Amazonen
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz