Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 456 mal aufgerufen
 Gedichte und Geschichten
majun ( Gast )
Beiträge:

20.03.2006 11:56
sternenflug Antworten

Weit breit ich meine Flügel aus

und putze mein Gefieder,

dann rausch ich mit dem Wind dahin

und kehre nie mehr wieder.

Lass mich von der Thermik tragen,

über Berge, Täler, Seen,

werd mich über Grenzen wagen,

und fremde Länder sehen.

Spüre jede Luftbewegung,

schwing mich hoch und lass mich fallen,

stürze mich auf kleine Tiere,

packe sie mit meinen Krallen.

Kreisend schraube ich mich höher,

bis ich fast entschwinde,

immer weiter, immer ferner,

nichts mehr an die Erde binde.

Berühre Sterne mit den Schwingen,

gleite lautlos dran vorbei,

möchte jubeln, möchte singen,

fühle mich so frei….

Zurück, zurück,

ich höre Klänge,

Trommelrhythmen immer schneller

menschliche Gesänge.

Erinner mich, erinner mich,

ein Mensch bin ich,

ein Mensch bin ich….
ich habe genug vorstellungskraft, um dinge zu machen von denen ich keine ahnung habe

«« geduld
langsam.... »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz