Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 3.024 mal aufgerufen
 Kräuterwiese
Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

15.08.2006 22:49
Franzosenkraut Antworten

Ihr Lieben,

leider bin ich nie sicher, ob die Suchfunktion funktioniert, falls ich also was anfang über ein Thema, das es schon gibt... bitte umbaggln.

Langsam wird es mir direkt unheimlich, kaum erfahr ich was von einer Pflanze, taucht sie wie von Geisterhand bei mir im Garten auf. Gut, das Franzosenkraut fand ich auch vorher schon immer mal wieder, habs halt einfach ausgerissen. Doch seit ich weiß, dass es sich um eine essbare, wohlschmeckende Pflanze handelt (erfuhr ich vor 10 Tagen), sprießt sie direkt in Beetform, anstelle des eigentlich angesäten Bienenfreundes . Der Vitamingehalt ist offenbar hoch, was gibts sonst noch? Hab nix gefunden in den Weiten des www. Entweder: Salatpflanze oder Bekämpfungsmöglichkeiten...

Liebe Grüße von Lisa

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

21.08.2006 09:57
#2 RE: Franzosenkraut Antworten

Liebe Lisa

Suchfunktion klappt steht doch noch ncihts darüber herinnen

Ja das Franzosenkraut von vielen Gehasst weil es sich so unsagbar schnell vermehrt und alles verdrängt im garten.
Aber ja es stimmt man kann es essen die jungen Triebe die oben an der SPitze der Pflanze sind schmecken lecker und werden in vielen variationen serviert
ALs Salat oder Gemüsebeilage geh mal in Google schaun gibt viele leckere Rezepte
ich habe sie letztes Jahr entdeckt sah auch zufällige eine Sendung darüber und seit dem
wird nicht nur ausgerissen sondern verspeißt lach.


Franzosenkraut - Galinsoga parviflora

Als die Franzosen mit Napoleon durch Europa marschierten, hatten sie nicht nur Eroberung im Sinn. Ganz nebenbei schleppten sie auch ein Unkraut ein, welches ursprünglich aus Südamerika stammt. Unsere Ahnen kannten die eigentliche Heimat nicht und nannten das Kraut kurzerhand "Franzosenkraut".

Es war erfolgreicher als Napoleon, denn es besiedelt mittlerweile die ganze Welt. Es vermag sich im Gemüsebeet extrem auszubreiten. Das Kraut setzt schon nach kurzer Zeit massenhaft Samen an. Wird das Kraut ausgerissen, so wurzelt es sich bei feuchtem Wetter schnell wieder ein. Bei trockenem Wetter aber kommen auch unterentwickelte Samen noch zur Reife. Darüber sollte man sich nicht ärgern. Kosten Sie es mal! So sollte guter Kopfsalat schmecken!

Zum Ernten kneift man immer die oberen vier Blätter ab. Dann erwischt man auch die schönen kleinen Blüten. Nebenbei regt man das Kraut an, neue Blätter auszutreiben und vergrößert so die Ernte. Die kleinen Blüten übrigens sind der Grund für den zweiten Namen, unter dem das Kraut bekannt ist. Man nennt es auch Knopfkraut. Angeblich sehen die Blüten den Knöpfen der französischen Uniformen ähnlich.

Frankreich ist also auch für die Wildkräuterküche kulinarisches Heimatland.

Quelle: http://www.essbare-landschaften.de

LG Sabin



----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Viscum Offline

Kräuterkundige/er


Beiträge: 72

21.08.2006 12:57
#3 RE: Franzosenkraut Antworten

Zu den Heilwirkungen des Franzosenkrautes (auch kleinblütiges Knopfkraut) hab ich auch nicht viel gefunden.
Verwendet wird es in unseren Breiten vorwiegend als Homöopathikum bei grippalen Infekten.
In Chile und Peru wird es als Wundheilmittel verwendet.
In Ostafrika bei Erkältungen.
In Indonesien werden die Blätter bei Nesselverbrennungen angewendet.

Quelle: Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen

mit herzlichen Grüßen
Viscum
*******************************************
Ich bin inzwischen so weit zu glauben, wir sind dermassen verrueckt, dass, wenn alle sich in etwas einig sind, man sich sicher sein kann, dass es falsch ist.(Anthony de Mello)

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

21.08.2006 13:44
#4 RE: Franzosenkraut Antworten

Dank Euch beiden!! Also - einfach essen, wird wohl am besten sein, lächel... muss ja nicht immer mordsmäßig Heilwirkung haben, so ein Kräutlein

Mümmelnde Grüße von Lisa

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz