Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 506 mal aufgerufen
 Gedichte und Geschichten
majun ( Gast )
Beiträge:

16.01.2007 08:06
hamster im laufrad Antworten

wie ein hamster
im laufrad
immer und immer wieder
die selben bilder
die selben szenen
die selben worte
weiterlaufen...

den absprung nicht schaffen
immer wieder an der selben kreuzung
den selben weg wählen
und genau wissen
er führt im kreis herum

das herz pocht und pocht
und ich laufe und laufe
und träume immer wieder
die selben träume
jeden morgen aufwachen
mit der geiwssheit
man ist wieder
die selbe strecke gelaufen...

wie ein hamster
im laufrad
erschöpft und ausgelaugt
aber die beine
hören nicht auf zu laufen
kein gedanke mehr daran
was man da eigentlich tut...

wieder kommt der selbe baum vorbei
wieder die selben wolken
wieder die selben gedanken
die selben lieder
die selben geister...

langsam dämmert bewusstsein und
ich will aufhören zu laufen...
langsamer werden
abspringen
doch da ist die angst
wo werde ich landen?
wird es unsanft sein?
ich könnte mir die knie blutig schlagen

also laufe ich weiter...
und dann bin ich wieder drin
in meinem alltags-rad
und es scheint unmöglich
damit aufzuhören...

und wieder die selben bilder
in meinem kopf
gedanken-kreisen
atemlos
hetze ich weiter und weiter...
und träume mir ein ende

eines tages wache ich auf
und der hamster ist tot.

majun
mir sind menschen lieber, die
sich aus begeisterung irren als
solche, die aus lauter
pessimismus recht haben

caitlyyn Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 102

16.01.2007 08:29
#2 RE: hamster im laufrad Antworten

Irgendwie kommen beim Lesen des Gedichtes sofort Assoziationen hoch,die mit Menschen zu tun haben denen es an Mut zur Selbstverwirklichung fehlt und jeden Tag einen Job machen,den sie nicht leiden koennen,mit einer Person zusammenleben,die sie nicht mehr lieben,sich mit mit Dingen beschaeftigen ohne jemals eine Leidenschaft dafuer entwickelt zu haben.
Schoenes Gedicht!!
lg,caitlyyn



Weltmacht mit drei Buchstaben?......ICH

schlangenträger Offline

Findende/er

Beiträge: 11

19.01.2007 19:42
#3 RE: hamster im laufrad Antworten

hallo all@

ich denke, es ist die pure gewohnheit.
leider sind wir alle dieser täglich und jeder in seiner lieblingsart ausgeliefert. denn solange wir es nicht merken, trägt uns das laufrad und gibt uns sogar das gefühl der sicherheit. und es ist von zeit zu zeit sehr schön, solche unspektakulären und geruhsamen phasen im leben zu haben!
doch wenn es zur last wird und die angst immer sieger bleibt, dann beginnt "majuns hamster" zu routieren.
ich denke, man kommt jedoch ständig und immer wieder in seinem leben an diesen punkt, um alles neu zu überdenken. und manchmal, wenn das glück einem hold zu sein scheint, schafft es allein die zeit, daß auch bei den alten gewohnheiten und dem alltagstrott eine "biologische selektion" stattfindet.

gruß aus der versenkung
schlangenträger



das schicksal mischt die karten, aber du spielst das spiel - Autor: glückskeks

Paradies ( Gast )
Beiträge:

19.01.2007 22:02
#4 RE: hamster im laufrad Antworten

Ein wunderschöner Text, der mich sehr anspricht.
Auch ich bin so ein Hamster, der das Leben zwar zwischendurch als anstregend empfindet, doch zugleich es auch nicht anders haben möchte.
Danke, für diese schönen Gedanken.

«« windgeister
Atmen... »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz