Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 801 mal aufgerufen
 Besondere kosmische Ereignisse
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

02.03.2009 23:11
Die Venus kommt in Erdnähe und entfaltet ihre Liebeskraft antworten

Die Venus kommt in Erdnähe und entfaltet ihre Liebeskraft

An klaren Abenden erstrahlt im Westen ein "Stern" am Himmel. Es ist die Venus, die zur Zeit ihre größte Helligkeit erreicht. Langsam wandert sie immer näher zur Sonne - zum Frühlingsbeginn ist die Venus in Konjunktion mit der Sonne. In ihrer Bahn um die Sonne kommt die Venus nun der Erde besonders nahe. Das bedeutet, dass ihre Frequenzen für uns immer deutlicher spürbar werden! Ab dem 6. März 2009 beginnt ihre erdnahe Sonnenumkreisung. Das bedeutet auch, dass die Venus ab dem 6. März ihre Liebeskraft besonders für die Mutter Erde entfaltet und uns damit beschenkt. Diese Phase dauert dann bis zum 15. April 2009. Am 27. März kommt die Venus der Erde am nächsten. Es ist eine Zeit, in der wir uns besonders mit der Liebesenergie in uns verbinden können.

LG Sabin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach. http://kraeuterstube.at

Nora50 Offline

Sammler/in

Beiträge: 37

05.03.2009 09:20
#2 RE: Die Venus kommt in Erdnähe und entfaltet ihre Liebeskraft antworten

Liebe Sabin,
das Leben erwacht nun wieder und es ist gut sich dieses bewußt zu machen. Das letzte Jahr hat mir viel Kraft genommen und noch spüre ich die Trauer um das, was ich glaube verloren zu haben.
Am 7. März jährt sich die erste Begegnung mit dem Mann, den ich in meinem Beitrag zum Thema Traum erwähnt habe. Wie gut zu wissen, dass Venus ihre Kraft wieder strahlen läßt! Das gibt mir Trost und zeigt, dass Werden und Gehen zum Leben gehört und wir niemals wirklich verlassen sind. Gute Kräfte und Geister begleiten uns, sie beschützen uns und sie zeigen uns immer wieder einen Weg, egal wie dunkel es gerade ist, der Weg führt immer wieder ins Licht.

Ich werde am 7. März meine Baumfreunde nahe Wessling aufsuchen. An diese Stelle kam ich vor 1 1/2 Jahren, auch damals war ich traurig und hatte ziemlich viel Energie verloren - auch wegen einer Beziehung, aus der ich mich einfach nicht lösen konnte, obwohl sie grauenhaft war. Ich traf die wunderbaren alten Bäume, Eichen, Buchen, und von da an geschah etwas in mir, was ich heute noch als Wunder bezeichne. Ich lehnte mich an die alten Stämme und ließ mich trösten, ich spürte ihren Herzschlag und ihre Stimme, die mir sagte: "Mädchen, ich stand hier schon lange ehe Du geboren warst und ich werde hier noch stehen, lange nachdem es Dich nicht mehr geben wird. Glaube mir, Dein Leid ist nur ein Sandkorn im großen Gefüge der Natur und des Lebens. Schau mich an, ich werfe jedes Jahr meine Blätter ab, ich weine nicht um sie, denn in jedem Frühling wachsen sie neu. Wirf auch Du ab, was Dich belastet, was Dein Leben gefährdet, denn den langen Winter wirst Du nur überstehen, wenn Du alles Belastende abwirfst. Dann hoffe und freu Dich auf den Frühling, der jedes Jahr wiederkehrt..."

Ich fotografierte auch ein paar Bäume und bewahre die Bilder wie die Bilder von guten Freunden. Sie geben mir Trost..
So werde ich auch am Samstag diese lieben Freunde besuchen und weiß, dass dieser Besuch meiner Seele gut tun wird. In diesen Wäldern ist man unbeobachtet und ich kann dort mit den Bäumen sprechen, sie streicheln, für sie singen und tanzen... Es ist ein guter Gedanke und ein gutes Gefühl, dass Venus der Erde ihre ganze Kraft spendet. Ich empfinde eine große Geborgenheit als Mensch eingeschlossen zu sein in dieses Dreieck Venus-Erde(Baum)-Mensch...

Damals, nach diesem Besuch, ging es aufwärts mit mir, ich verlor die angefutterten Pfunde, ich war voll Energie, alles lief wieder wie von selbst, meine Lebensfreude war wieder erwacht.
Was wäre der Mensch ohne den Baum?

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

05.03.2009 09:36
#3 RE: Die Venus kommt in Erdnähe und entfaltet ihre Liebeskraft antworten
ja liebe Nora da hast du recht
was wäre wir menschen ohne den Zauber der natur
jedoch gibt es sehr viele die diesen gar nicht Wahrnehmen können,
Gott sei dank zähle ich mich auch zu den glücklichen und ich
kann Dich gut verstehen denn so ein Baum kann trost und Kraft geben
Auch ich habe so eine Kraftplätze im Wald , auf Wiesen und bei verschiedenen Felsen.

Schön das uns die Natur etwas von Ihrer Kraft schenkt.
glg Sabin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach. http://kraeuterstube.at

Nora50 Offline

Sammler/in

Beiträge: 37

05.03.2009 09:54
#4 RE: Die Venus kommt in Erdnähe und entfaltet ihre Liebeskraft antworten

Viele der heutigen Menschen haben den Zugang zur Natur - und, wie ich meine, auch zum Leben - verloren.
Bei allem "Gequängel", das ab und zu durch meinen Kopf geht und über meine Lippen kommt, und vorallem bei der Frage, warum gerade ich dies oder jenes Schmerzhafte durchstehen muss, steht aber immer eines fest: Zurück zu gehen, sich zurückziehen können zu den Wurzeln (bis zu jenen der Bäume) bedeutet GESEGNET zu sein. Wie das Kind zur Mutter geht, so kann der Mensch sich in die Natur zurückziehen und dort Trost finden. Aber, wie Du sagst, eben nur, wenn man dafür einen Zugang hat, den Zauber WAHRNEHMEN KANN...

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor