Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.063 mal aufgerufen
 Steine
Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

10.01.2005 11:23
Der Bergkristall Antworten

Bergkristall
Eine farblose, dursichtige Varietät des Quarzes, mit dem er in physikalischer und chemischer Hinsicht übereinstimmt.


Bergkristall.


Auf dem Kapitol zu Rom weihte Kaiser Augustus den größten damals bekannten Bergkristall, ein Prachtexemplar von 50 Pfund. Auch Nero schätzte edle Steine und sein liebster Becher war aus Bergkristall.
Der Bergkristall selbst soll den Durst löschen, den Griechen galt das Mineral als versteinertes Eis (krystallos, „klares Eis”) und tatsächlich entspricht seine Kristallstruktur der von gefrorenem Wasser.

„Der Bergkristall gilt als Stein der Priester und Spiritisten. Aus ihm stellte man in Assyrien und Babylonien, im alten Griechenland und in Rom magische Kugeln zum Anrufen der Geister her”.

Vielen Sagen zufolge bewohnen Geistwesen der Berge funkelnde Höhlenpaläste aus Bergkristall.

Medizinische Anwendungen sind zahlreich. Als verdichtetes Eis soll er vor Frost schützen, einen klaren Blick verschaffen, sichere Seefahrt, Einfluß auf die Obrigkeit, einfühlen in fremde Gedankenwelt und vieles mehr. Wer mit seinem Gott in Kontakt treten wollte, dem wurde geraten, mit einem Bergkristall den Tempel zu betreten, sollte der Stein doch die Erhörung der Gebete befördern. In Arabien schätzte ihn Ibn al-Beither als Abwehr schlimmer Träume.

Der Chemiker Freiherr von REICHENBACH (1788 bis 1869) beschrieb das Phänomen, daß besonders empfindliche Menschen (Sensitive) durch Annäherung ihrer Hand an einen Bergkristall entweder etwas Neues, Unangenehmes oder etwas Kühles, Angenehmes verspürten. In einem weiteren Versuch wurde ein Bergkristall in einen völlig dunklen Raum gebracht und eine sensitive Person hinzugeführt. Diese nahm ein feinglühendes Leuchten an dem Bergkristall war, an seiner Spitze eine wogende, blaue Leuchterscheinung, die sich beim Umdrehen des Bergkristalls zu dumpfen, rotgelben Rauch wandelte. Dieser von ihm weiter untersuchten, bislang unbekannten Kraft gab REICHENBACH den Namen Od.
Im Tarot entspricht der Bergkristall mit seiner geordneten Kristallstruktur der Trumpfkarte IV - „Der Kaiser”.

Der Bergkristall wird als magischer Stein für die Monate Januar und April genannt.

Einen Bergkristall, der als Schotter im Bett des Rheinstromes seinen Schliff erhielt, bezeichnet man


Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

Wintersonne Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 103

25.01.2005 13:01
#2 RE:Der Bergkristall Antworten

mmmh, einer meiner Lieblingssteine und ein sehr wertvoller Heilstein!

Man reinigt einen Bergkristall, indem man ihn einmal im Monat unter fließendes warmes Wasser hält.
Aufgeladen wird der Stein über Nacht in einer Gruppe von Bergkristallen. Bei dieser Art des Aufladens wachsen mit der Zeit auch trübe oder schadhafte Stellen aus dem Heilstein heraus.

Blessed be,
Wintersonne

Ostmond Offline

Sammler/in


Beiträge: 28

30.01.2005 20:54
#3 Bergkristall Antworten

Der Bergkristall...

Der Bergkristall ist ein idealer Stein zur Meditation. Als kraftvoller Energiestein, nimmt er aber auch alle störenden Energien in unseren Wohn-, Schlaf- und Arbeitsräumen auf und vermittelt uns dadurch Ruhe und Harmonie.
Er kann alle emotionalen Blockaden lösen und uns Ausgeglichenheit, Ausdrucksfähigkeit und Schutz vermitteln.
Der Bergkristall macht uns umgänglicher, sensibler und empfindsamer gegenüber unseren Mitmenschen und unserer Umgebung.

Der Bergkristall eignet sich als Harmoniestein für alle Heilsteine und dringt aufgrund seiner kräftigen und zugleich sanften Schwingungen zu einer Vielzahl von Organen vor. Seine besonderen Heilwirkungen liegen jedoch in seinen vorbeugenden, reinigenden und heilenden Eigenschaften auf die Adern, Blutgefäße und Herzkranzgefäße.
Bergkristall fördert die Durchblutung, löst Ablagerungen und führt diese gleichzeitig der Leber und den Nieren zu. Darüberhinaus linder Bergkristall Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Gliederschmerzen und Bandscheibenprobleme.
Er stärkt die Lunge und die Augen, hilft bei vielen Augenerkrankungen.

Bergkristall wird dem sternzeichen Löwe, Zwillinge und Jungfrau zugeordnet.

Er kann für alle Chakren angewendet werden, am wirkungsvollsten ist er aber auf dem Dritten Auge, dem Solar-Plexus und dem Herz-Chakra.
Er sollte eigentlich bei jeder Edelsteinauflage oder Behandlung miteinbezogen werden. Denn er harmonisiert und klärt die Aura.
In seiner Aufgabe dient er sowohl als Sender, wie auch als Speicher.
Dabei ist seine Funktion als Sender stärker.
Mit seiner starken Energie, die immer rein und klar ist, dringt er tief in jedes Chakra vor und bringt somit alle unsere Energien zum Fliessen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten!- be blessed.
Ostmond

Roter Jaspis »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz