Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.809 mal aufgerufen
 Ätherischeöle Bachblüten Essenzen
Kräuterfeee ( Gast )
Beiträge:

08.07.2005 17:37
heimische Essenzen antworten

Ich denke, dass wir offen sein sollten für alle Essenzen und selbst testen müssen, die Bach-Blüten sind das was Dr. Bach zu seinen Lebzeiten erfahren hat, nun sind aber viele Jahre vergangen, die Bach-Blüten haben immer noch ihre absolute Berechtigung, aber bestimmt auch vieles neues, alles ist in stetigem Fluss, vieles ändert sich, vieles bleibt, aber den Fluss müssen wir zulassen, er ist gut so wie er ist.

Ich habe mich dieses Jahr viel mit heimischen Essenzen befasst und habe ein wunderbares Buch darüber und siehe da, da entdecke ich was. Mein Garten ist voller Girsch, der einen ja schrecklich ärgern kann wegen seiner Ausbreitung...aber was steht in dem Buch: es ist die Blüte der Abgrenzung...und genau da lag im vergangenen Jahr mein Lebensthema, da hat er sich wohl angesiedelt und wollte mich wohl garnicht ärgern.

Ich bin dabei Essenzen selbst herzustellen, sobald die Sonne es zuläßt, ich finde das sind wunderbare Erfahrungen mit den Pflanzen zu kommunzieren, ihre Essenz, ihr Wesen wahrzunehmen..

Liebe Grüße
tina

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

09.07.2005 00:09
#2 RE:heimische Essenzen antworten

Servus Tina Kräuterfee,

auch ich habe heuer begonnen, Essenzen aus einheimischen Blüten herzustellen und mich reinzufühlen und sie auszuprobieren. Bach hat ja in seiner ursprünglichen Heimat gesammelt und die Blüten genommen, die ihn besonders angesprochen haben. Jedes Land, jede Gegend hat ihre eigenen Helfer im Pflanzenreich und es ist einfach - schön und spannend für mich, mich damit zu beschäftigen.
Kräuter gesammelt hab ich irgendwie schon immer... schon als Kind, aber dieser sehr feinstoffliche Zugang begeistert mich sehr.

Vielleicht können wir uns darüber ja hier austauschen, fände ich schön!

Der Giersch ist dieses Jahr eine meiner Lieblingspflanzen geworden, lächel, allerdings vor allem kulinarisch. Die Sommerblüten ziehen mich - zumindestens im Augenblick - weniger stark an als die kleinblütigen Frühjahrsblüten. Vielleicht weil ich ein Fuchs bin - und Füchse die Morgen- und Abenddämmerung bevorzugen, so vielleicht auch den Frühling und den Herbst.

Welche Essenzen hast du schon angesetzt und ausprobiert? Ich such mal morgen meine alle raus, hab mir auch Notizen zu den Gefühlen und Gedanken gemacht, die mir bei den jeweiligen Blüten "zugefallen" sind.

Grüße von der Fuchsfrau

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

10.07.2005 20:31
#3 RE:heimische Essenzen antworten

na da sind wir ja schon zu dritt auch ich stelle selner essenzen aus heimischen kräuter her
auch einige andere DInge über einen austausch Freu ich mich schon.
Mein Fensterbrett geht schon über mit AUgentrost Holler Mädesüß johanniskrautöl Kornblume
Braunelle Muttrkraut LavendelÖl Hustensirup schachtelhalm usw
und jetzt auf der alm ein paar kostbarkeiten geerntet *freu* wie Anika
LG Sabin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

11.07.2005 11:57
#4 RE:heimische Essenzen antworten

Ich freu mich auf den Austausch!! Aber ich glaub, es wird bissi dauern, bin grad net soviel unterwegs im Internet (das ist auch gut so, hab ja so genug zu tun, lächel).

Ja... die Kräuter, die ich in den Bergen find, sind schon wirklich von ganz besonderer Kraft, freu mich für dich und dein Fensterbrett :-)

Herzliche Grüße von Lisa

edelstein Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 130

11.01.2008 17:47
#5 RE: RE:heimische Essenzen antworten

Der Frühling müsste endlich kommen!
Ich möchte heuer zum ersten Mal Essenzen herstellen. Dabei möchte Edelsteinwasser verwenden. Die Köpfchen der betreffenden Pflanze wird in die Flasche Wasser gesteckt bis zu ca. 24 Std. So hab ich das erfahren. Verwenden kann ich ja grundsätzlich alle heilenden Pflanzen bzw. je nach Bedarf, was ich brauche.

edelstein

miahex Offline

Kräuterkundige/er

Beiträge: 85

04.02.2008 19:15
#6 RE: RE:heimische Essenzen antworten

ja ich hoffe auch das der frühling bald wieder kommt !

damit ich wieder kräuter sammeln kann !

ich würd mich auch freun wenn wir mal vielleicht rezepte austaschen könnten !?

lg mia

edelstein Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 130

04.02.2008 19:24
#7 RE: RE:heimische Essenzen antworten

Ja, Rezepte austauschen würde ich auch gerne. Ich habe auch (siehe Tauschbörse unten) angeboten, Pflanzen bzw. Samen zu tauschen.

lg
edelstein

Helga Fatima Offline

Sammler/in

Beiträge: 34

07.02.2008 14:22
#8 RE: RE:heimische Essenzen antworten

Freue mich auch wieder auf den Frühling damit ich
wieder Essenzen herstelen kann,da bin ich so richtig
in meinen Element.Bachblüten sind ja sehr gut.






Helga Fatima

edelstein Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 130

07.02.2008 14:30
#9 RE: RE:heimische Essenzen antworten

Kannst du uns beschreiben, wie du deine Essenzen herstellst? Ich mach das heuer zum ersten Mal, vielleicht gibt es ja mehrere Möglichkeiten.

lg
edelstein

«« Veilchenöl
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor