Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 696 mal aufgerufen
 Schamanismus
SEDNA ( Gast )
Beiträge:

04.08.2005 16:48
zerstückelung Antworten

meine erste zerstückelung machte ich etwa 1998 oder 1999 in tirol.
ich ging in die obere welt, suchte meinen lehrer und bat ihn um zerstückelung.
damals ließ mich mein krafttier in ein nest fallen, ein riesig großes nest. dann sah ich, wie ein riesig großes rebhuhn auf dieses nest zuflog, und sich draufsetzte. ich begann in der alltäglichen wirklichkeit zu schwitzen, mir wurde unendlich heiß, ich fürchtete, keine luft mehr zu bekommen. ich dachte zuerst, das sei schon die zerstückelung, aber es kam noch viel schlimmer, denn aus dem geäst, das das nest bildete, kroch eine riesige spinne auf mich zu. für mich gibt es kein tier, das mehr panik in mir auslöst, als eine spinne.
die spinne begann, mich mit ihren beinen herumzurollen und wickelte mich in ihrem spinennfaden ein, bis ich ein rundes weißes ei war. dann sah ich, wie sie zwei zähne durch dieses ei stach, und sie begann mich auszusaugen.
übrig blieb eine leblose hülle.
dann flog der vogel weider weg, die spinne krabbelte zurück in das geäst, und mein krafttier holte mich wieder ab.

2002 machte ich noch einmal eine zerstückelung. mein krafttier flog mit mir auf einen spitzen berg zu. er war so spitz, daß sein grat eine messerscharfe schneide bildete. genau als wir über diesem berg waren, ließ mein krafttier los, und ich fiel runter, und wurde durch den grat in zwei teile geschnitten, die nun jeweils auf einer seite des berges lagen.
es war eins eltsames gefühl. ich dachte darüber nach, in welchem teil sich nun mein gehirn befindet, in welchem teil sich nun die seele befindet. ob ich den rechten teil mit der linken körperhälfte wahrnehme, doer den linken mit der rechten? womit sah ich mich überhaupt? ichw ar in einzelbestandteile zerlegt worden und konnte nicht mehr einordnen, wer ich war und was mich ausmachte.
danach kam ein kleines männchen auf die körperteile zu, und schlug mit einem knüppel so lange auf all die teile ein, als würde er einen teppich ausklopfen.
als er fertig war kamen vögel und pickten meine innereien auf.
ich war nur noch eine leblose hülle.
danach nahm mein krafttier die eine hälfte meines körpers, und ein anderes tier hielt die beiden hälften dann zusammen, während der vogel mit seinem schnabel die beiden teile wieder zusammen- nähte.
danach trugen mich die tiere auf ein moos-bett, und legten sich neben mich, während der vogel an meinem kopfende saß. und beide warteten, bis ich weider heil war.

einen salz-geist bat ich 1999 einmal um auflösung und neu-kristallisation.
der salzgeist zeigte sich in seiner salzkristall-welt, und er befahl mir, mich in ein becken zu legen.
ich steckte einen finger in dieses bescken, und als ich ihn wieder herauszog, war er abgefressen bis auf die knochen. das war salz- lauge.
ich tat aber wie der salzgeist befohlen hatte, und legte mich ganz in dieses becken.
ich war nur noch ein skelett. mehr war nicht mehr übrig von mir. ich spürte, wie alles sich vom körper löste.
nach einer weile trocknete das becken aus, und es bildeten sich salzkristalle an stelle meines fleisches. mein ganzes skelett wurde überzogen mit weißen, glitzernden kristallen. darüber bildete sich wieder haut und als ich hinterher aus dem becken stieg, fühlte ich mich wie neu geboren, und komplett gereinigt. das war eines meiner schönsten erlebnisse.

von zeit zu zeit tut es gut, wenn man sich reinigen lässt.
wenn man den nebel um auflösen der verborgenen dinge bittet, oder den lehrer um zerstückelung, oder einen salzgeist um auflösung und neu-kristallisation....
es hört sich grausig an, aber es ist jedesmal wieder ein sehr reinigendes, befreiendes, erleichterndes erlebnis.

sedna

«« Vision Quest
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz