Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.806 mal aufgerufen
 Mondin
Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

06.08.2005 16:08
Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

Welche Steine verbindet ihr mit dem Mond, welches Metall,welche Farben fallen Euch auf Anhieb ein, wenn ihr an die Mondin denkt? Viele Fragen, darf ich EUch mal mitteilen, was ich darüber so herausgefunden habe.
Ich würde mich natürlich auch über Eure Antworten zu den obigen Fragen freuen:

Nun, bei den Steinen fallen mir auf Anhieb der Mondstein ein (dieser Stein schützt die Mütter, unterstützt die Fruchtbarkeit, die Mutterschaft und ist definitiv mit hellseherischen Fähigkeiten gleichzusetzen)
Der Opal schimmert wie der Mond auf einem dunklen See, er verkörpert das WEibliche, Mystische und GEheimnisvolle.
Die Perle fällt mir auch spontan ein, sie ist war kein Edelstein an sich, sondern ein Mineral, aber ihre milchige Oberfläche, durch ihre Herkunft aus den Tiefen des MEeres und durch ihr Wachsen in der Auster erfüllt es auch das Weiblich-mystische der Mondin für mich.

Bei den Mondfarben fallen mir alle Schattierungen von weiß bis silbern ein... manchmal - habe ich gelesen - wird auch grün zu den Mondfarben gezählt.

Das definitive Mond-Metall ist Silber, es wirkt in homöopathischer Sicht ausgleichend auf das Gehirn... tragt ihr gerne Silberschmuck, verbindet ihr euch schon auf diese Weise mit der Mondin.

Als Tag fällt mir ein - der MONtag.
Er gilt als Tag der Hebammen, Kräuterkundigen, der weisen Frauen und Hexen. Montage wären also ideal, denke ich mal, um sein Wissen in der Kräuterkunde zu forcieren.

Was fällt Euch zur Mondin ein?
****************
Um Gefühle zu verstehen, muss man gut zuhören können! - be blessed, Cúron

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

06.08.2005 19:25
#2 RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

Liebe Cùron,
spontan fällt mir - so wie dir - Silber ein und auch der Mondstein....
Die Aussage: "ist definitiv mit hellseherischen Fähigkeiten gleichzusetzen" kann ich nicht bestätigen

Grün wird vielleicht auch deshalb der Mondin zugeordnet, weil grüne Steine auch als "Herzsteine" gelten .... und im übertragenen Sinn deshalb auch dem Gefühlsbereich - der große Bereich der Mondin - zuzuordnen sind.

An Metallen würde ich auch Kupfer der Mondin (und nicht nur der Venus) zuordnen. Aus erhitztem Malachit wird Kupfer und die Wandlungsfähigkeit paßt gut zur Mondin.... dazu kommt, daß Malachit auch als "Hebammenstein" gilt.
Viele ordnen Kupfer und Malachit aber auch nur der Venus zu....

LG Dina

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

11.08.2005 23:31
#3 RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

Hm... Steine und Farben - wurden schon erwähnt... ich hab heut, als ich die Mondsichel sah, an meine erste Geburt gedacht. Meine Maus war zu früh unterwegs, ich war nicht wirklich darauf eingestellt und hab die erste Nacht nach dem vorzeitigen Blasensprung nix geschlafen - vor Aufregung. War dann auch den ganzen Tag auf den Beinen und als die Wehen dann um Mitternacht anfingen, total müde, schlief immer wieder ein und wachte jedesmal auf, wenn die Wehe auf dem Höhepunkt war...
Um wieder etwas wacher zu werden, ging ich in den Garten, sah die Mondin als Sichel, spürte den Tau an den Füßen und als ich zurück ging ins Haus - saß eine Kröte auf der Schwelle.

Von da an ging die Geburt flott und leicht voran. Später erzählte meine Hebamme, die Kröte wäre die Helferin der Hebammen und würde ihre Kraft aus der Mondin beziehen.

Für mich wars - die erste Begegnung mit einem Krafttier, in einer unmittelbaren Situation.

Grüße von Lisa

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

13.08.2005 09:25
#4 RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

Danke liebe Fuchsfrau für dieses schöne Erlebnis...
ja die Kröte stand schon immer für Geburten bzw. auch für die Gebärmutter im allgemeinen... wo früher Frauen keine Kinder empfangen konnten, wurden ihnen Amulette mit Kröten geschenkt..
****************
Um Gefühle zu verstehen, muss man gut zuhören können! - be blessed, Cúron

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

21.07.2006 07:56
#5 RE: RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

*mal wieder hochschubs*
Vielleicht sind ja mittlerweile ein paar Neuzugänge in unserem Forum, die auch zu ihren eigenen Entsprechungen der Mondin etwas schreiben möchten/können

****************
Um Gefühle zu verstehen, muss man gut zuhören können! - be blessed, Cúron

Viscum Offline

Kräuterkundige/er


Beiträge: 72

22.07.2006 01:06
#6 RE: RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

der Mond: eigentlich ist nur im Deutschen die Geschlechtszuordnung von Sonne und Mond ausgetauscht; italienisch: la luna, französisch: la lune, spanisch: la luna, englisch: sister moon - dort ist Mond eindeutig weiblich
(ebenso, wie "die Welt" in diesen Sprachen männlich ist, aber das nur am Rande)

Die Zuordnung zum Silber kann ich von meiner Seite ebenfalls bestätigen.
Auch den Mondstein und die Perle als der Mondin zugeordnete "Minerale".

Die Zuordnung der Farbe Grün verschließt sich meiner Erkenntnis und ist für mich nicht nachvollziehbar. Der Erklärungsversuch von Dina scheint mir an mehreren Stellen zu hinken. Wenn ich es richtig verstanden habe, meinst Du liebe Dina: grün - Herzssteine - Sitz des Gefühls - Zuordnung Mond.
Dabei mag es sich nur um eine Begriffsdefinitionsverwirrung handeln , aber für mich sitzen die Gefühle im Bauch. Und nachdem das Sternzeichen Krebs dem Bauch und den Säften zugeordnet ist, und der Herrscher des Krebses die Mondin ist, regiert die Mondin auch den Bauch - nicht das Herz (dort ist Sonne)
Wo die Mondin "das Sagen" hat sind die Herzkranzgefäße, also der Raum um das Herz. Deshalb ist die Perle in dieser Region auch ein sehr hilfreicher "Stein".

Das mit dem Kupfer und dem Malachit würde ich auch wirklich nur der Venus zuordnen. Die Erklärung mit der Wandlungsfähigkeit scheint mir auch etwas zu weit hergeholt, weil mit derselben Begründung müßte dann der Hämatit auch der Mondin zugeornet werden, weil durch Erhitzen dort Eisen entsteht.

Der Malachit als Hebammenstein ist für mich wiederum sehr nachvollziehbar, weil bei Schwangeren das "ICH-durchsetzende" Mars-Eisen reduziert wird und im Gegenzug dazu das "DU-zulassende" Venus-Kupfer ansteigt. Diese Elementveränderung im Körper bewirkt eine "Erweichung" der Muskeln und eine Entspannung der Muskulatur, was die Geburt natürlich erleichtert. Die Gabe von Eisen, wegen anämischer Erscheinungen (Eisenmangel)in späterer Zeit der Schwangerschaft, ist deshalb in Frage zu stellen, weil ein hoher Eisenspiegel die Geburt erschwert.

Welche Pflanzen der Mondin zugeordnet werden, hab ich unter http://www.pflanzenalchemie.at/planeten/mondpflanzen.php zusammengestellt.

Die Illusion und der Spiegel sind dann ebenfalls noch der Mondin zugeordnet.

mit herzlichen Grüßen
Viscum
*******************************************
Ich bin inzwischen so weit zu glauben, wir sind dermassen verrueckt, dass, wenn alle sich in etwas einig sind, man sich sicher sein kann, dass es falsch ist.(Anthony de Mello)

caitlyyn Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 102

13.08.2006 22:31
#7 RE: RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

also,so rein bauchtechnisch wuerde ich labradorit auch der mondin zuordnen,ohne jeden erkennbaren grund,einfach so,was haltet ihr davon?


Weltmacht mit deri Buchstaben?......ICH

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

14.08.2006 01:04
#8 RE: RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

Hallo Viscum,
die Zuordnung der grünen Farbe stammt nicht von mir.
Du hast sicher recht, daß das Gefühl im Bauch sitzt ... nur, wieviele Menschen spüren es auch im Bauch.

Nach meiner Erfahrung werden Emotionen ("Gefühle" im Kopf) als Gefühle bezeichnet. ... vielleicht deshalb, weil solange das "Herz" (Herzchakra oder wie auch immer) "zu" ist, erlebt der Mensch seine Emotionen eben als "Herzschmerz" .... daß dabei das Herz nach dem Bauch schreit, ist was anderes... und da sind - außer natürlich Bergkristall - grüne Steine immer hilfreich.

Und wenn wir vom Tierkreiszeichen (nicht Sternzeichen) Krebs mit der Zuordnung Mond reden, dann siehts ja ohnehin wieder ganz anders aus - s. folgende Beispiele:
lt. "Das senkrechte Weltbild" (symbolisches Denken in astrologischen Prinzipien) werden dem Krebs zugeordnet Mondstein, heller Opal, Perle, Smaragd
lt. "Edelsteine und Sternzeichen" werden dem Krebs zugeordnet Jaspis, Aventurin, Koralle, Jade, Karneol, weißer Chalcedon, Opal, Mondstein, Smaragd, Perle
lt. "Das große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter" werden dem Krebs zugeordnet Aventurin, Chrysokoll, Chrysopras, Smaragd, Peridot
lt. "Heilung durch die Kraft der Steine" werden dem Krebs lt. "Organuhr" zugeordnet Topas, Rubin, Smaragd, Mondstein, Opal, Chrysopras, Karneol
... ist nur ein kleiner Auszug *lach*

Ich persönlich halte von der allgemeinen, globalen Zuordnung der Steine ohnehin relativ wenig :-)

Hab mal ne schamanische Reise zum Wesen unseres Erdtrabanten gemacht... und das war weder männlich noch weiblich bzw. sowohl als auch

LG Dina


Viscum Offline

Kräuterkundige/er


Beiträge: 72

21.08.2006 12:01
#9 RE: RE:Die Mondin - Ihre Entsprechungen Antworten

Hallo Dina,
jaja, die Zuordnungsproblematik kenn ich von Planeten und Pflanzen recht gut.
Insofern geb ich Dir recht, dass eine individuelle Zuordnung je nach Verwendung und Standpunkt sicherlich am zielführendsten ist.

herzlichen Gruß
Viscum
*******************************************
Ich bin inzwischen so weit zu glauben, wir sind dermassen verrueckt, dass, wenn alle sich in etwas einig sind, man sich sicher sein kann, dass es falsch ist.(Anthony de Mello)

«« Esbat-Fest
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz