Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 613 mal aufgerufen
 Gedichte und Geschichten
Aradriel Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 186

08.08.2005 09:23
mann und frau - ein liebesgedicht Antworten

wenn ich dich heute ansehe,
kann ich mich nicht mehr auf meine augen verlassen,
bin gezwungen,
dich mit dem herzen zu sehen,
augen können dich nicht mehr einfangen,
herzen können dich spüren,
du bist der mann,
den die frau in mir will,
den die frau immer wollte,
yin und yang,
schwarz und weiß,
mein zweites ich,
deine augen,
halten mich fest,
spür deinen atem,
auf meiner haut,
die anderen,
halten mich für verrückt,
wenn ich von dir erzähle,
als wäre es gestern gewesen,
als ich dich das letzte mal sah,
und so war es,
so sei es,
so wird es immer sein,
die anderen schütteln die köpfe,
wenn ich insgeheim mit dir lache,
heimlich,
ohne sie,
sie würden es nicht hören,
die herzen von schmerz blockiert,
vermissen sie dich seit monaten,
und können dich nicht sehen,
fühlen,
schmecken,
riechen,
so wie ich es tue,
niemand liebt dich so wie ich,
stärker als die kraft,
die die erde in den angeln hält,
fängt dich,
sanft mit schmetterlingsflügeln,
hält dich,
behutsam wie ein baby,
trägt dich im herzen,
geborgen wie im schoß der mutter,
bist du doch das für mich,
was ich für dich bin,
aus liebe gefunden,
in liebe gebunden,
gehn wir gemeinsam,
ich hier,
du dort,
über den regenbogen...
**************************************************
behandle dein gegenüber mit respekt, du weißt nie, in welchem leben du dankbar sein wirst für seine existanz

dein weg »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz