Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 630 mal aufgerufen
 Kräuterwiese
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

19.10.2005 18:05
Bibernelle antworten

Bibernelle
Die Bibernelle (Pimpinella saxifraga), die zu den geheimnisvollsten Zauberpflanzen gehörte, die Menschen der Sage nach von Feen oder ähnlichen überirdischen Wesen gegen Krankheiten empfohlen wurde, verwendet Hildegard auch in Kombination mit anderen Pflanzen.
Bibernellsaft wird mit Extrakten der Osterluzei sowie der Wolfsmilch und des Ingwers in kleine, aus Weizenmehl hergestellte Kuchen eingemischt und "in der Sonne oder im schon beinahe abgekühlten Backofen" getrocknet. Bei Verdauungsbeschwerden "bringt die Wärme der langen Osterluzei, die ziemlich stark und ziemlich scharf ist, durch die Kälte des Bibernells gemildert, die schlechten Säfte im Menschen in Bewegung ...".
Zu diesem Rezept ist vielleicht anzumerken, dass die Osterluzei in Verruf geraten ist, weil sie krebserregende Stoffe enthält.
Andere kleine Kuchen, aus Bibernell, Kümmel, Pfeffer und Weizenmehl gebacken, helfen gegen Erbrechen. Bekannte Wirkstoffe der Pflanze sind ätherische Öle, Gerbstoffe und Cumarine wie Pimpinellin.
Sie wirken leicht harntreibend, auswurffördernd bei Husten und Verschleimung und haben möglicherweise Einfluss auf die Menstruation.
Tee wird heute noch bei Erkältungen, aber im Sinne Hildegards auch bei Magen-Darm-Problemen empfohlen.
Die Feuchtigkeit des Krautes hat die richtige Mischung in sich und ist für Gesunde und Kranke nützlich zu essen.
Wer einen traurigennnnn Sinn hat, den macht es froh, und es heilt die AUgen des menschen und macht sie klar.

Bibnernell gehört zu den Pestkräutern:>> Iss Ehrenpreis und Bibernell , dann stirbst du nit' so schnell.<< an mehreren Stellen sollten zur Pestzeit Vögelnn an die Fenster von Überlebenden geflogenn sein und diesenn Spruch gezwitschert haben. Karl den großen erschien ein Engel im Traum . er solle einen Pfeil in die Luft schießen und dort wo der Pfeil landet finde er ein kraut gegen die Pest. Der Kaiser fand die Bibernelle und Ehrenpreis.

Die Bibnernelle wird auch bei Fruchtbarkeitszauber eingesetzt , das Pulver der Wurzel wird dem Liebsten über die SPeis gestreut.

IN der Volksmedizin sind Kraut udn Wurzel sehr geschätzt. Man siedet beides in Wasser zur hälfte ein, seiht es gut adurch und trinkt morgens und abends ein kl. Glas warm. hilft gegenn Herzstechen. Verdauungs störungen magen Darmverschleimungen und Menstruationsfördernd und reinigt.

Lg Sabin


----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

«« Salomoniegel
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor