Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.111 mal aufgerufen
 Kräuterwiese
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

30.10.2005 18:25
Tollkirsche antworten

Volksnamen : Belladonna, Teufelskirsche, Wolfsbeere Tintenbeere, Taumelstrauch, Tollkraut
in der Homeopathie wird Belladonna besonders bei Erkältungskrankheiten und Infekten in der warmen Jahreszeit gegeben.
Auch bei neuralgischen Schmerzen D1 bis D6 wird 3x am Tag verabreicht.

Anwendung: Alle Pflanzenteile sind giftig am allerwenigsten die Beeren,trotzdem führen bereits wenige zum Tod. besonders betroffen sind Kinder, die man nicht vor den Pflanzen gewarnt hat.

Magisches
Der lateinische Name ist der Schickssalgöttinn Atrops nachempfunden die dafür zuständig ist, den Lebensfaden entgültig durch zu schneiden. Schon ein ziemlch deutlicher Hinweiß auf die Eigenschaft der Pflanze.
Belladonna heißt wiederum " die schöne Frau" weil der Tollkirschensaft die Augen groß macht. Deshalb träufelten sich
früher die Schönheiten für glänzende riesen Puppilen ein.
Die Zauberpflanze war ein bestandteil der Flugsalbe Hexensalbe die Halluzinationen verursachte und erotische
Extasen hervorrief. Durch die Hexenprozesse kam die Tollkirsche so in verruf das nur verdeckt wissen darüber weiter
gegeben wurde in MItteleuropäischen raum jedoch bei den Rumänen und Siebenbürgern Zigeunern wird sie als Glückspflanze gezogen. Man pflanzt sie bewußt an einen Ort wo sie vom Nachbarn nicht gleich netdeckt wird und gibt etwas Salz,
eine Geldmünze und ein Stück Brot in das Pflanzenloch, dies muss vor Sonnenaufgang geschehen. Wärend der Pflanzung soll man an das denken was man sich am meisten Wünscht.

Lg Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

31.10.2005 09:40
#2 RE: Tollkirsche antworten

äh, liebe Sabin,

ich finde, die Pflanze sieht wundervoll aus. Aber - so eine Tollkirsche hab ich noch nie gesehen... guck mal hier...

http://www.giftpflanzen.com/urheberrecht..._belladonna.jpg

So kenn ich sie und so wächst sie auch bei mir, lächel...

Liebe Grüße von Lisa (oder ist das eine geheimnisvolle Unterart? Dann bestell ich gleich mal Samen!!)

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

31.10.2005 10:05
#3 RE: Tollkirsche antworten

liebe Fuchsfrau unsere sind ah bissal größer ist aber laut einiger Ausagen auch eine tollkirschen art
ich war mir ja selber nicht sicher wegen der größe aber in den kapseln sind die Kirschen drinnen groß und schwarz
und Giftig

AUßerdem hab cih sie auch so im nezt gefunden aber frag mich nich mehr wo bin extra auf die suche gegangen

LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

31.10.2005 10:42
#4 RE: Tollkirsche antworten

wow!!! wie gesagt, merk mich schon mal vor!!

liebe grüße von lisa

Karadag Funda Offline

Suchende/er

Beiträge: 9

08.05.2006 22:40
#5 RE: Tollkirsche antworten
Hallöchen. Ich hab bei uns in den Wäldern und Auen schon viele Tollkirschsträucher gesehen. Ist für mich eine wunderschöne Pflanze mit einer fast gar nicht bemerkbaren aber wünderschönen Blüte. Hab bis jetzt allerdings nur die Pflanze mit den dunklen Beeren gesehen.
Weiß auch eine kleine Storry dazu. Angeblich haben füher die Jäger des Nächtens zur Jagd einen Tollkirsche verzehrt, dadurch konnten sie in der Dunkelheit besser sehen, da sich ja durch die Tollkirsche die Pupille erweitert. Es soll dann vorgekkommen sein, dass so manch ein Jäger etwas zuviel erwischt hat, und dadurch leicht halluzinierte. So kam es dann vor, dass dieser Jäger die sagenhaftesten Tiere sah, die sonst noch nie jemand gesehen hat, od. einen Hirschen mit einem Kreuz und Heiligenschein auf seinem Geweih. Angeblich ist so das Jägerlatein entstanden.
Na dann!!! Liebe Grüsse Funda

«« Bärlauch
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor