Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.266 mal aufgerufen
 Bruder Baum - Schwester Kraut
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

13.01.2005 13:53
Kampf der Frühjahrsmüdigkeit: Antworten


Erste Kräuter - Vitaminquelle / Frühjahrskur:
Brunnenkresse: bereits unter dem Schnee wächst die Brunnenkresse; man findet sie in der Nähe von Bachläufen und feuchten Gebieten im Halbschatten; zur Blutreinigung, hoher Vit-E-Gehalt;
Scharbockskraut: (Scharbock = Skorbut) mehrjähriges Hahnenfußgewächs, dessen Blätter im zeitigen Frühjahr die erste Vitaminquelle bilden. Als Salat oder gehackt in Suppen essen. Wenn die leuchtend gelben Blüten erscheinen, werden die Blätter leicht giftig und sollen nicht mehr gepflückt werden. Die Blütenknospen kann man einlegen und wie Kapern verwenden.
Frühlingskräuter für den Frühlingssalat oder die Gründonnerstagssuppe:
Vogelmiere, Löwenzahn, Brennessel, Gundelrebe, Wiesenschaumkraut, Schlüsselblumenblätter, Junge Blätter des Spitzwegerich, frische Lindenblätter, Dost, Gänseblümchen, Giersch, Sauerampfer (Oxalsäure!), Schafgarbe (Achtung beim Pflücken: Wiesendermatitis!), Wiesenbärenklau (Achtung beim Pflücken: Wiesendermatitis!), Bärlauch;
LG Sabin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

13.01.2005 13:54
#2 RE:Kampf der Frühjahrsmüdigkeit: Antworten

Kur mit Pflanzenfrischsäften (von Kneipp, Schönberger, Herbaria):
Frühjahrskuren entfernen Schlacken vom Winter
Herbstkuren machen fit für den Winter
Über 4 - 6 Wochen:
Birke
Brennessel
Löwenzahn
3 x tgl. 1 EL auf 1/2 Glas Buttermilch oder Wasser nach dem Essen trinken, 2 Wochen pro Pflanze
Optimal, wenn vorher gefastet wird.
Wirkung:
 Sauerstoff wird besser aufgenommen
 Man wird frischer und fitter
 Nach 2 Wochen  Vitalitätssteigerung
Teemischungen aus (bei rheumatischen Erkrankungen):
Birke, Brennessel, Löwenzahn, Goldrute
Kontraindikationen: siehe bei den einzelnen Pflanzenbeschreibungen
Birke: nicht verwenden bei Ödemen infolge von Herz- oder Niereninsuffizienz
Goldrute: nicht anwenden bei Ödemen infolge eingeschränkter Nieren- bzw. Herztätigkeit, chronischer Nierenentzündung

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

10.02.2005 13:40
#3 RE:Kampf der Frühjahrsmüdigkeit: Antworten

Na dann los mit den Frühjahrskuren das wir nicht einschlafen am arbeitsplatz
lach und schön rank und schlank werden.

Mein TIp nicht ganz auf Süßes verzichten sonst kommt der heißhunger ich hab imemr kochschoki zu Hause und wenn der Gusto kommt ess ich eben ein kleines stück davon hmm schmeckt wie im Himmel lach oder Honigbrot und Marmeladebrot

LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

10.02.2005 18:16
#4 RE:Kampf der Frühjahrsmüdigkeit: Antworten

Und wenn man schon mal seine Portion Kochschoki intus hat und noch immer Lust auf was Süßes, dann besorgt Euch einfach die Magnesium-Brausetabs oder die Magnesium-Tabletten von den Schüssler-Salzen, denn Heißhunger auf Süßes ist gleichzusetzen mit Magnesiummangel...
****************
Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

19.04.2005 09:14
#5 RE:Kampf der Frühjahrsmüdigkeit: Antworten

Was bereits sprießt:

Scharbockskraut:
Die mehrstängelige, bis 30cm hohe Pflanze hat glänzende, herzförmige oder rundliche Blätter, die unregelmäßig gekerbt sind.
Die großen, goldgelben Blüten stehen einzeln endständig auf langen Stängeln. Die Blätter dürfen nur verwendet werden, solange das Scharbockskraut nicht blüht, da sie später leicht giftige Protoanemonine enthalten. Die Wirkung der jungen Blätter geht auf Saponine zurück und ist stoffwechselanregend.


Giersch:
Die Blätter sind grundständig und zwei- oder dreizählig. Im Mai beginnt der Doldenblütler, der sowohl im Garten als auch in der Natur im lichten Schatten von Hecken oder unter Bäumen wächst, mit typischen weißen Dolden zu blühen. Reich an Vitamin C, verdauungsfördernd.


Gundelrebe:
Wächst gerne im Rasen, allerdings eher dort, wo er in schattigen Bereichen lückig wird. In der Kärntner Küche erfreut sich dieser kleine Lippenblütler aber solcher Beliebtheit, dass man ihm im Küchengarten ein eigens Eck einräumt. Die niedrig wachsende (bis 30cm) Pflanze hat kleine herzförmige Blätter mit gekerbtem Blattrand, sie sind behaart und riechen beim Zerreiben aromatisch. Die Blüten sind zart violett und sitzen in Büscheln in der Achsel von den Blättern. Ein beliebtes Volksheilmittel gegen alle entzündlichen Erkrankungen, vor allem der Atemwege. Immunstärkend.



Brennessel:
Brennesseln wachsen überall dort, wo viel Stickstoff im Boden ist, den sie auch anzeigen, also auf überdüngten Wiesen, auf Schuttplätzen, am Komposthaufen. Vorsicht, die Brennessel speichert so wie der Spinat die Nitrate, also nicht an Orten sammeln, wo der Boden extrem überdüngt ist. Hat viel Eisen in hoher Bioverfügbarkeit, daneben noch viele andere Mineralstoffe wir Kalium und Magnesium. Harntreibend, stärkt die Prostata.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz