Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.788 mal aufgerufen
 Kräuterwiese
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

13.01.2005 20:37
Brennessel antworten

Die Brennessel

Lateinische Bezeichnung: Urtica dioica, Urtica urens; Donnernessel, Hanfnessel, Nessel, Saunessel Senznettel;
Vorkommen: Die Brennessel bevorzugt die Nähe menschlicher Behausungen und wächst in Gärten, an Zäunen, Grabenrändern, auf Schuttplätzen und Ödland;
Inhaltsstoffe: Nesselgift, Histamin, Ameisensäure, Vitamine, Mineralsalze (v. a. Eisen), Chlorophyll, Enzyme und eine blutzuckersenkende Substanz

Pflanzenteile und Sammelzeit: Blätter wildwachsender Pflanzen zur Blütezeit sammeln, vorsichtig von den Stängeln abstreifen und an der Luft trocknen. Brennesselsaft: aus dem ganzen Kraut; Wurzel: gründlich von der Erde befreien trocknen (auch im Ofen bei ca. 40 °C möglich)

Pflanzenteile: Wurzel Kraut Blüte Frucht Samen Blatt Rinde
Monat: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Tageszeit: früher Morgen Vormittag Mittag Nachmittag Abend Nacht
Mond: aufsteigend absteigend zunehmend abnehmend Voll Neu

Heilwirkung: blutbildend, krampflösend, entzündungshemmend, immunmodulierend, stoffewechselanregend, durchfallhemmend, blutdrucksenkend, schleimlösend, wassertreibend, stärkend, blutreinigend, cholesterinsenkend

Anwendung: innerlich: Blätter bei Rheuma und Gicht, Galle- und Leberbeschwerden, zur Frühjahrs- und Herbstkur, Durchspülungstherapie bei Harnwegserkrankungen oder Nierengrieß, Reizblase, Prostatitis,
Tee aus den Blättern:
1 TL mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 5 – 10 min abgießen. 3 – 4 x tgl. 1 Tasse Tee trinken.

Teemischung für Rheumatiker und Menschen, die an degenerativen Gelenkserkrankungen, Nieren- oder Gallensteinen leiden Pahlow:
20 Teile Brennesselblätter
20 Teile Löwenzahnwurzel mit Kraut
10 Teile Schachtelhalm
5 Teile Birkenblätter
5 Teile Hagebutten mit Samen
2 gehäufte TL mit ¼ l kochendem Wasser übergießen, 15 min ziehen lassen, abseihen. 3 x tgl. 1 Tasse Tee 6 Wochen lang trinken.

Tee aus den Wurzeln bei Prostataadenom (Vergrößerung der Prostata): Bühring
1 TL grob gepulverte Wurzel mit 1 Tasse kaltem Wasser zum Kochen bringen und 10 min ziehen lassen. 3 – 5 Tassen tgl. trinken.
Außerdem die grünen Samen als Tonikum, Wildgemüse, Tinktur, Frisch- oder Presssaft (3 x tgl. 1 EL mit Wasser 1 : 5 verdünnt)

Frischpflanzensaft Pahlow:
Die blühende Pflanze zerschnitten mit etwas Wasser einweichen, nach 12-stündigem Ausziehen auspressen (Presse, Entsafter).
Kur: 3 EL frischer Saft. Jeden dritten Tag die Dosis um 1 EL steigern, bis man bei 10 EL angelangt ist.
1 : 5 – 8 mit Wasser, Buttermilch oder Milch verdünnen.
äußerlich: Einreibung mit Brennesselspiritus, örtlich durchblutungsfördernd, cutane Reizwirkung auf das Nervensystem; Schlagen der schmerzgeplagten rheumatischen Stellen mit Brennesselkraut 1 x tgl. an 2 – 3 aufeinanderfolgenden Tagen, danach 2 – 3 Tage aussetzen. In dieser Zeit sollte man sich nicht waschen, weil sonst das intensive, wohltuende Wärmegefühl wieder in Brennen übergeht.

Unverträglichkeiten: Gegenanzeigen: nicht bei Ödemen infolge eingeschränkter Herz- oder Nierentätigkeit verwenden!
Homöopathie
Urtica urens, D2 – D6, mehrmals tgl. 5 – 10 Tropfen bei Nesselsucht und anderen Hautausschlägen mit Brennen und Jucken, leichten Verbrennungen und Sonnenbrand; Urtinktur bei Rheuma und Gicht und zur besseren Ausscheidung der Harnsäure.
Küche:
Brennesselspinat mmhh! Besser als Blattspinat.
Haushalt / Schönheit:
Brennesseltinktur gegen Haarausfall:
Eine Handvoll gewaschener und sehr fein gehackter Wurzeln werden mit Alkohol völlig bedeckt. Das Ganze 14 Tage bei gleichmäßiger Zimmerwärme ziehen lassen und filtern. Danach nochmals durch ein Tuch seihen. Täglich mit der Tinktur einreiben. Noch wirksamer wird sie, wenn man sie mit den frischen Wurzeln der Großen Klette mischt. Grünberger
Die Brennesseln können heilend auf das Bodengeschehen einwirken. Sie erschließen mit ihren langen, weit verzweigten Wurzeln die Erde für neue Humusbildung. Die abgestorbenen Brenneseln bereichern den Boden mit ihrem hohen Gehalt an Mineralien. Das Übermaß an Stickstoff im Boden wird umgewandelt. Unter Obstbäume gepflanzt vermehren sie deren Ertrag, neben aromatischen Kräutern erhöhen sie Duft und Aroma dieser Pflanzen. Brennesseljauche als Dünger für den Garten.
Mit ihren Wurzeln und Blättern kann man Wolle färben, die zähen Fasern der Stängel können zu Stoffen verarbeitet werden.
Auf der Brennessel gedeihen Tag-Pfauenauge, Kleiner Fuchs und Admiral. Sie legen ihre Eier auf die Brennessel und die geschlüpften Raupen ernähren sich ausschließlich von Brennesselblättern. Fischer-Rizzi
Wenn es zu sehr brennt, dann Ampfer „zerknüllen“ und auf die juckende Stelle reiben. Storl
Geschichte / Brauchtum / Magie / Aberglaube:
Wachsen die Brennesseln im Sommer übermäßig hoch, so gibt es einen strengen Winter. So wie die Pflanzen blühen, so fällt auch die Dinkelernte aus. Grünberger
Schon Horaz und Ovid haben die Brennessel besungen, der griechische Naturphilosoph Phanias schrieb ihr zu Ehren ein ganzes Buch und Catull lobte sie in einem Gedicht.
Die Pferdehändler haben früher vor dem Verkauf ihrer alten oder geschwächten Pferde diese mit Brennesselsamen gestärkt, so dass diese kräftig und stark aussahen.
Fischer-Rizzi
Antidämonisches Mittel im Stallzauber, Blitz- und Donnerpflanze, Aphrodisiakum, Orakelpflanze und Kultspeise. Brennesseln werden in der Walpurgisnacht auf den Misthaufen gesteckt und mit einem Stock geschlagen. Böse Kräfte haben dann keine Macht mehr über das Vieh. In der Johannisnacht hängt man an die Fenster und Türen des Stalles Brennesselbüschel, das schützt das Vieh.
Wenn die Butter sich nicht ausrühren lässt, schlage man des Fass mit Brennesseln. In die zur Kärsebereitung bestimmte Milch wird am Weihnachtsabend eine Brennesselwurzel gelegt und das Ganze am Dreikönigstag auf den Misthaufen gegossen, die Milchwirtschaft des ganzen Jahres wird besser laufen. Durch Einlegen von Brennesseln in Milch wird sie weniger schnell sauer.
Wo Brennesseln stehen, schlägt der Blitz nicht ein. Am Gründonnerstag gesammelte Brennesseln, am Dachboden des Hauses aufgelegt, bewahren das Haus vor Blitzschlag.
Schon seit der Antike gilt die Brennessel als Fruchtbarkeitsmittel. Der Genuss des Samens reizt zum Beischlaf. Um die Liebe zu erwecken, berühre man die betreffende Person mit einer Brennesselwurzel.

Tierheilkunde:
Hühnern mischt man Brennesselsamen unter das Futter, damit sie gut legen. Im Winter dem Körnerfutter hin und wieder die Samen untermischen. Außerdem getrocknete Weißdornbeeren und/oder Hagebutten untermischen. Gegen Ungeziefer ist Einstreu aus getrocknetem Brennessel- und Farnkraut ein gutes Vorbeugungsmittel.
Hunde: getrocknetes Brennesselkraut gelegentlich unter das Futter mischen  glänzendes Fell und beugt rheumatischen Beschwerden vor.
Milchkühe und Milchschafe: Brennesseln regen die Milchproduktion an. Den Winter über täglich ein Büschel getrockneter Brennesseln geben. Fischer-Rizzi
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

11.02.2005 15:01
#2 RE:Brennessel antworten

Für Gartenbesitzer unter Euch ist die Brennesseljauche vielleicht interessant:
Dazu füllt man einfach Brennesseln locker in einen Kübel, cirka zu 3/4 voll und dann bis knapp unter den Rand mit Wasser auffüllen. Dann stehen lassen und Wasser immer wieder ergänzen.
Nach ein paar Tagen fängt der "Sud" zum Gären an und nach 14 Tagen, bei warmem Wetter vorausgesetzt, ist die Gärung abgeschlossen und die Jauche kann verwendet werden. Wenn das Zeug aufhört zu schäumen, ist das das beste Zeichen.
Diese Jauche könnt ihr dann verdünnt zum Düngen von Obst- und Gemüsesorten verwenden, im Verhältnis 1:10 für große Pflanzen.
Zur Bodenverbesserung kann man im Frühjahr sogar die Jauche unverdünnt auf die Erde schütten.
Verdünnt im Verhältnis 1 : 50 kann man das Mittel gegen Blattläuse verwenden, aber nie bei praller Sonne, sonst verbrennt es die Blätter. Aber das ist bei allen Düngemitteln so...
****************
Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

11.02.2005 15:04
#3 RE:Brennessel antworten

Wennman den Sud nur 12 stunden wirken lässt ein gutes NMittel gegen Läuse wenne s länger steht als Düngemittel wie Curon ja schon geschriebn hat

Nachteil diese Jauche stinkt erbärmlich also immer deckel drauf
aber wirkt super toll
*gg* LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Ringelblume »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor