Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 4.520 mal aufgerufen
 Zaubersprüche
Seiten 1 | 2
Sandreen ( Gast )
Beiträge:

10.02.2005 16:12
#16 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

Liebe Curon!

Ja, da gehts mir zur Zeit wie dir ;o). Normalerweise hab ichs ja gern wenn Natur Natur bleibt,..jedoch bin i a oide Zupferin ;o)) und kanns auch kaum erwarten wenns Frühling wird,..also,..dieser kann nun kommen. So sei es ;o))

Blessings
Sandreen
http://www.gartenhexe.at

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

13.02.2005 03:43
#17 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

nochmal was zum thema eifersucht- diese woche erlebt....

Wir (mein Freund, deine Schwester und ich) waren diese Woche in Wien, und natürlich stand auch Abends fortgehen auf dem Programm. Für eine Eifersucht- Geplagte ist das immer wieder ein Höllenritt- besonders in Wien, wo`s ja ein bisschen mehr und ein bisschen freizügigere Frauen gibt als hier am Land...

Wir machten uns auf in das erste Lokal, ein unscheinbares Glühbirnchen an einer Hausmauer zeigte an, daß daß da ein Lokal zu vermuten ist, wir versuchten die Tür zu öffnen, doch alles rütteln und schütteln war vergeblich- bis wir einen Schalter neben der Türe fanden, an dem wir anläuten konnten. Nach kurzer Wartezeit summte es, und wir betraten ein Lokal, das von rotem Licht erhellt war, dicke Stofftapeten, Stehlampen an der Theke, eine kleine Tanzfläche und das Publikum breit gefächert, dazu Musik von Jetro Thull (ich kenn die nicht, und weiß nicht, wie man das schreibt, hoffe das stimmt so?), alles zusammen mit dem Wort „schräg“ zu bezeichnen.
Johannes wollte tanzen, ich kann nicht tanzen, bzw. tanze ich nur zu Hause im Wohnzimmer, aber würde mich niemals in die Öffentlichkeit trauen damit, und er zog mich etwas auf, daß ich eine Spaßbremse wäre und er alleine tanzen gehen würde, was er dann aber nicht tat…
Danach ein Abstecher in eine Cocktail- Bar, rundherum Nobeltussis, mit Goldklunkern, Superfiguren, todschick gestylt und geschminkt, hochhackige Schuhe, Nobelklamotten.
Wenn das Lokal nicht einige Kunstobjekte und wirklich gute Cocktails zu bieten gehabt hätte, wäre ich da gar nicht erst reingegangen. Ich fühlte mich fehl am Platz mit meinen Bergschuhen, der weiten Allzweck-Hose mit vielen vielen Taschen und Reissverschlüssen und einem Schlabberpulli....
Danach bat ich um etwas ausgeflipptes, damit ich mich wieder erholen kann, und wir wurden in ein Kellergewölbe entführt, ein Labyrinth aus Ziegelwänden unterirdisch, einige Tanzflächen, laute super Musik, sehr verrückte Leute, Dreadlocks, Tattoos und sowohl Weiße als auch Schwarze, ich fühlte mich Anfangs ganz wohl, obwohl wir pro Person 6,- Euros Eintritt bezahlen mussten und dann eine halbe Stunde an der Garderobe warten mussten, bis wir erfuhren, daß keine Jacken mehr Platz haben und wir nun doch unsere Jacken mit rein in die Disko nehmen sollten.
Danach suchte ich mir einen Platz am Boden neben der Tanzfläche, Johannes saß neben mir, Evelin- die Schwester von Johannes- stürzte sich ins Gewühl, und ich hatte etwa 2 Stunden lang nichts anderes zu tun, als Menschen zu beobachten, von meinem Platz aus.
Nachdem ich alles genau inspiziert hatte, stellte ich fest, daß 99% der Mädchen und Frauen Kleidergrösse 36-38 haben mussten und ich wurde zusehends frustrierter, als auf der Tanzfläche nur noch supersexy Bewegungen direkt vor Johanne`s Nase vollführt wurden, hüftschwingende Frauen in supersexy Outfits, zaundürr, voller Lebensfreude und total gut drauf, im Teccno- Rhythmus, wogten und wippten sie vor uns dahin, und ich begann mich zu erinnern, an die Zeit vor meinen Kindern, als ich auch noch superschlank war und keinen BH brauchte,weil zu wenig da war…
Ich saß wie in Trance neben dieser Tanzfläche und begann mich zu vergleichen mit diesen Frauen, und dachte an eines der Sprichwörter, das ich kurz zuvor am selben Abend in meinem neuen Indien-Bildband gelesen hatte, in dem es darum ging, daß es ein großer Fehler wäre, sich mit anderen zu vergleichen…
Aber es half nichts, und ich begann an mir zu zweifeln und in meinem Kopf begann es zu rattern: Warum sind die so schlank und ich nicht? Wie kann Johannes mich lieben, wenn ich doch weder diese Lebensfreude ausstrahle, noch tanzen kann, noch superschlank bin- wieso ist er von Wien weg gezogen und zu mir gezogen? Offensichtlich gefällt ihm diese Lebensfreude und die Frauen hier, wieso zieht er dann zu mir und bezeichnet mich als „Spassbremse“? Warum will er mich zum tanzen bringen, und versucht mir seit Monaten die Tanzschule schmackhaft zu machen, wenn er doch hier in Wien alles gehabt hätte? Warum sucht er sich eine Frau, die den ganzen Tag denkt und schreibt und meditiert und schamanisch arbeitet, wenn er doch offensichtlich auf diese Leichtigkeit und die Lebensfreude steht, die er mit mir bestimmt nicht hat?
Warum hat er sich eine mollige Frau mit zwei Kindern gesucht, wenn hier doch junge Mädels nur darauf warten, abgeschleppt zu werden, kinderlos, schlank, gestylt, sexy- usw…
Und weiter ging die Spinnerei in meinem Kopf:“Wie lange wird er das aushalten mit mir? Wann wird es ihm zu langweilig mit mir? Wann wird er feststellen, daß mein Körper ihm doch nicht so gut gefällt wie die Körper dieser Frauen hier?“
Ratter-ratter-ratter… so ging es dahin, während wir da saßen und zuschauten.
Als dann auch noch ein Pärchen neben uns zu schmusen begann, und die Frau beinahe die Hose verlor, der halbe Arsch sowie der Bauch bis runter zum Schambereich bereits im Freien war, und ich mit einem Seitenblick auf Johannes feststellte, daß er eben diese Frau gerade beobachtete, da war`s dann vorbei, und ich verließ das Lokal fast fluchtartig.
Auf dem Nach Hause weg heulte ich dann erstmal eine Rude, weil ich feststellte, daß die innere Sedna und die äußere Sedna nicht zusammenpassen. Die innere Sedna ist ebenfalls lebenlustig, kann frei und leicht tanzen und lachen und flirten und genießen, ist noch immer 18 und schlank und gutaussehend, so wie ich es mal war. Ich sagte ja auch immer, daß ich 18 bleiben will, und niemals älter werden will…
Aber die äußere Sedna hat nunmal keinen schlanken Körper, sie hat zwei Kinder, sie hat Erfahrungen gemacht, Schlüsse daraus gezogen, sich abgekapselt, ihre Schutzmauern aufgebaut, sich eingeigelt in ihren sicheren Bereich in dem sie sich wohlfühlt (Spiritualität/Schamanismus), und in diesem Bereich lebt sie…
Und sobald die äußere Sedna in einen Bereich kommt, der sie unsicher macht, in dem ihr vielleicht was reinkommt das aus dem inneren Bereich zu stammen scheint, knallen da eben zwei Welten aufeinander. Daraus entstehen Zweifel, Eifersucht, Wut auf meine Unfähigkeit, loszulassen und ebenfalls selbstsicher und locker und voller Lebensfreude zu tanzen und zu flirten und zu lachen und einfach FREI zu sein)
In diesen Momenten möchte ich am liebsten in ein Zen-Kloster gehen, auf minimalistischste Weise leben und alles hinter mir lassen, was mich verletzt.

Tja… das war also meine Wien- Reise diese Woche… Und jetzt bin ich ja wieder zu Hause in einer Welt ohne dreispurige Strassen in denen ich mich fürchten muss, oder Werbung überall- bis mir der Kopf platzt vor Informationen, ohne massenhaft Leuten, die mich mitreissen wie ein Wildwasser-Fluss, ohne Inder und Saigon und Schwule und U-Bahnen und russische Kirchen und Märkte, ohne Teccno und Dreadlocks und UV-Licht und Seccond-Hand-Shops.
Wieder zu Hause in meinem Ort mit Feuer im Holzofen, Fluß vor der Haustür, mein Hund kann wieder jederzeit draußen fei rumlaufen, muß nicht aufpassen wohin er scheißt, ich kann wieder meditieren und es genießen, wie still es hier ist.
Und langsam beruhigen sich innere und äußere Sedna wieder…

sedna

als sich erkenntnis in meinem bewusstsein ausbreitete,
wuchsen fische und meeressäuger aus meinen abgeschnittenen fingern, ich wurde zu nahrung, wurde SIE, die für ihre gemeinschaft sorgt, nicht länger opfer.
(aus der legende von sedna)

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

14.02.2005 08:52
#18 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

Liebe Sedna..
was kann ich Dir jetzt schreiben. Nun, Eifersucht ist ein Thema für sich, an dem ich auch schon des öfteren zu kauen hatte. Das gehört wohl dazu, wenn man liebt!
Aber mach Dir bitte wegen Deinem "Herzensbuben" keine Gedanken, ich denke mal, er hat die Entscheidung, zu Dir aufs Land zu ziehen, aus freien Stücken gemacht (oder hast Du ihm Daumenschrauben angesetzt, he, sags, gestehe...)
Er WOLLTE zu Dir ziehen und er wird die Sedna lieben, die er täglich vor Augen hat, denn auch er ist nicht 18 geblieben... oder...?
Und seien wir ehrlich, wollen wir wirklich immer 18 sein. Nein, wir haben unsere Erfahrungen gesammelt, die diese Mäuschen noch vor sich haben, aber ich hoffe für sie, dass die alle aus ihrem Technobeat herauskommen und die Kurve kratzen können.
Und... ich denke mal, welcher Mann hätte da nicht rübergeschielt, wenn sich nebenan ein Pärchen vergnügt hätte.
Ein Bekannter von mir fiel vor kurzem im Aquapulco in Schallerbach (Saunawelt etc.) über eine Stufe in einen Whirlpool, wäre vor lauter Frauenguggen fast abgesoffen und hat sich noch die Ferse aufgeschnitten (lach), also bitte, der hatte wohl keinen einen Spott für seinen Schaden, den er davongetragen hat.
Und, abschließend gesagt, wenn ich eine Wahl hätte, für eine Freundin, würde ich mich für die naturverbundene entschließen, für die, die die meisten Erfahrungen gesammelt hat, im Leben steht und nicht für die, die nur mit grawumm lebt von Freitag bis Sonntag...
Ich drück Dich mal fest...
****************
Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

14.02.2005 10:53
#19 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

ja, da hast du recht... danke für deine worte...
ich sollte nicht so streng mit mir selber sein...
und nein, daumenschrauben hab ich ihm nicht angesetzt, ganz im gegenteil, ich hab ihm zuerst fast die augen ausgekratzt, weil ich ihn nicht wollte.

*kicher*- das hätt ich gern gesehen, wie er in den pool gefallen ist.
und wenn er so denkt (und ja, so denkt auch mein freund, sonst wäre er ja nicht zusamemn mit mir), dann ist er bestimmt ein lieber kerl... gibt`s da doch mehr davon, als ich in meiner schwarzmalerei annehme???

alles liebe, sedna
als sich erkenntnis in meinem bewusstsein ausbreitete,
wuchsen fische und meeressäuger aus meinen abgeschnittenen fingern, ich wurde zu nahrung, wurde SIE, die für ihre gemeinschaft sorgt, nicht länger opfer.
(aus der legende von sedna)

Sandreen ( Gast )
Beiträge:

14.02.2005 10:53
#20 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

Liebe Sedna!

ich mußte fast ein wenig schmunzeln als ich deinen Beitrag gelesen hatte,...denn,..welche Frau hat keine Selbstzweifel??
Die gibt es nicht!! Man kann nicht jeden Tag total von sich selber überzeugt sein und über alles drüber stehn. Frau hat auch schlechtere Tage wo "solche Oberflächigkeiten" auch eine Chance haben sich in unser Inneres einzunisten um dort Schaden anzurichten.

Deine "innere Sedna" hat aber auch erkannt das sie sich "in so einem Umfeld" auch nicht wohlfühlt,...warum zwingst du sie dann dazu? Vielleicht war die frühere Sedna anders als die jetzige?? Und? Du bist älter geworden und bist gereift, deine Seele ist "groß geworden". Ob man das auch von den Modepupperln in der Disco sagen kann?

Meine Seele verträgt zum Beispiel auch keine großen Menschenansammlungen und Orte wo ich das Gefühl habe erschlagen zu werden.
Das überfordert mich einfach, ich spüre einfach zuviel. Das ist vielleicht ein Nachteil wenn man zu sensitiv ist, die Gefühle anderer Menschen spürt, ...Auf der anderen Seite denke ich das ist " unser Schutz" und muß so sein,..auch wenn ich mich etwas mehr als andere abschotten muß.
Ich habe erst vorgestern wieder eine Erfahrung mit "einer Bekannten " gemacht, die mich besucht und mich über 2 Stunden vollgequatscht hat,...hatte ich das Gefühl "ausgesaugt" worden zu sein,..als se gegangen ist fühlte ich mich sowas von schlapp und müde, das war echt Wahnsinn. Noch dazu wenn ich merke das sie mich während Ihrer Erzählungen anlügt und mir "märchen" auftischt,..ist das nicht gerade berauschend.UUUps, jetzt bin ich aber voll am Thema vorbei,...sorryyyyyyyyyyy.

Aber so hat jeder einzelne Mensch seine eigene Gefühlswelt in der er leben muß,...und ich würde schon sagen hör auf deine innere Sedna,nur du weißt wie sie wirklich ist.

Blessings
Sandreen
http://www.gartenhexe.at

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

14.02.2005 12:05
#21 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

danke sandreen, natürlich ist das so, daß man ja nicht unbedingt an orte gehen muss, von denen man weiß, daß sie einem nicht gut tun...
aber ich neige oft sehr dazu, mich vollkommen zu verkapseln in mein schneckenhaus, unjd das ist auch nicht das wahre, manchmal MUSS ich da einfach raus, sonst werd ich zum einsiedler (ich habe tatsächlich schon öfter überlegt, in ein zen-kloster zu gehen) und ich mache das oft auch bewusst als "übung", daß ich mich in situationen begebe, von denen ich weiß, daß ich sie nur schwer aushalte.
ich gehe dann halt ganz bewusst damit um und übe mich darin, geduldig zu sein, oder meine eifersucht im zaum zu halten, oder mitgefühl zu haben, mit menschen, die offensichtlich völlig am weg vorbei gehen- aus meienr sicht-
und manchmal kann man sich ja auch nicht wirklich wehren, wenn ich schon als spaßbremse bezeichnet werde in einer disko, dann sollte ich halt wenigstens mitgehen, wenn wir schon nur alle paar monate mal verwandte besuchen, ich konnte mich da einfach nicht drücken, und noch schlimmer wäre es mir ja ergangen, wenn ich meinen freund alleine hätte ziehen lassen, weil da sterbe ich zu hause währenddessen einfach weg, weil ich nicht weiß was er macht und mein vertrauen (sehr wohl auch in mich selbst- als auch in den partner) ist nicht gerade von großem ausmass- das hat das leben so mit sich gebracht...

das mit dem ausgesaugt fühlen kenne ich auch, denke da an eine bestimmte person, die mal bei mirw ar und hinterher meinte, es wäre toll gewesen, sie würde bald wieder kommen zum "KRAFT TANKEN"... als ich diese wortwahl hörte stellten sich mir alle nackenhaare auf- ich werd das nicht mehr zulassen...
was mich auch immer ärgert, ist, wenn jemand offensichtlich grobe probleme hat, dann stundenlang rumjammert, aber letztendlich keine hilfe annehmen will. das zehrt sehr an der energie, weil man dazu verdammt ist, zuzuhören, aber nicht die erlaubnis hat, einzugreifen um etwas zu ändern. die leute wollen oft auch gar nix ändern,weil sie angst haben vor verädnerung, sie wolen nur reden darüber- aber davon löst sich halt nix- und im prinzip laden sie damit ihre sorgen bei mir ab, und ich hab dann den müll da und kann wieder schauen, wie ich den loswerde...

sedna
als sich erkenntnis in meinem bewusstsein ausbreitete,
wuchsen fische und meeressäuger aus meinen abgeschnittenen fingern, ich wurde zu nahrung, wurde SIE, die für ihre gemeinschaft sorgt, nicht länger opfer.
(aus der legende von sedna)

Sandreen ( Gast )
Beiträge:

14.02.2005 12:30
#22 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

Finde es super wenn du dich so einer Situation freiwillig und bewußt aussetzt, dafür fehlt mir momentan die Kraft,...

Uii, das ist ja heftig,..Mit "Kraft tanken" hat sie ja buchstäblich die richtige Wortwahl getroffen ;o(. Naja, solche Menschen können halt nicht anders,...nur weiß ich halt oft nicht wie ich mich verhalten soll,...soll ich "diesen Leutchen" meine Tür für immer versperren??Soll ich sie hereinlassen und mich belügen und aussaugen lassen??Wie sagt man so einer Person das sie unerwünscht ist?? Da hab ich echt so meine Probleme damit,..da ich es dieser einen Person ein paar Mal um die Blume gesagt habe,...und auch oft gar ned aufgemacht habe,..ich komm mir dann vor wie wenn ich Gefangene meiner eigenen Wohnung wäre. ;o((
Die lügt mir mitten ins Gesicht und ich seh durch sie durch, weiß das sie mir Märchen auftischt,...und soll zu allem super sagen nhur damit es ihr besser geht?? Wie machst du das,..mit unerwünschten Gästen und so? ;o)

Blessings
Sandreen
http://www.gartenhexe.at

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

14.02.2005 12:58
#23 RE:gegen eifersucht oder für treue??? Antworten

ja, das ist ein heikles thema...
ich hab es einmal gewagt, jemanden so ganz subtil zu erklären, was er da macht, und er fühlte sich sofort angegriffen und nahm verteidigungs-haltung an, und ist jetzt etwwas sauer auf mich... viele machen das ja auch nicht bewusst, oder wollen schaden, sondern sie sehen das ganz anders... meinen sogar, daß es genau andersrum gewesen wäre, weil man ihnen nicht richtig zugehört hat (eh klar, man versucht sich ja dann zu schützen indem man zu macht, wirkung und ursache- ein natürliches gesetz)
bei freunden- wenn es freunde sind, die ebenfalls spirituell denken, dann weise ich oft ganz freundlich darauf hin,wenn sie wirklich hilfe wollen können sie jederzeit auf mich zählen, aber daß ich halt nicht genug energie habe um mit jedem nur über probleme zu REDEN- daß sie sich halt erst dann melden sollen, wenn sie sich ausgeredet haben mit irgendwem, und dann auch HANDELN wollen und was ändern wollen. weil ich hab mitlerweile wirklich so viele kontakte, ich kann das auch gar nicht durchziehen, daß ich mich da auf jeden so tief einlasse, das ginge sich rein zeitlich schon gar nicht aus...
klar ist reden auch wichtig, aber wenn man nur redet und nichts tun will, dann ist das einfach unnützlich.
aber mit besuchern, die zum seminar kommen, oder mit leuten die zu besuch sind, die ich nicht so gut kenne ist das heikel, man will sich ja die kundschaft auch nicht vergraulen- und keinen beleidigen, am besten ist es sowieso, einfach dann teilweise zu zu machen und gar nicht erst alles rein zu lassen, sich also nicht ganz zu öffnen... klar, man kann dann auch nicht voll auf die person eingehen, aber die ist ja dann selber schuld und hat eben dann nicht so viel davon... und vielleicht kommt sie dadurch auch drauf, was falsch läuft...

sedna
als sich erkenntnis in meinem bewusstsein ausbreitete,
wuchsen fische und meeressäuger aus meinen abgeschnittenen fingern, ich wurde zu nahrung, wurde SIE, die für ihre gemeinschaft sorgt, nicht länger opfer.
(aus der legende von sedna)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz