Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.730 mal aufgerufen
 Steine
Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

10.05.2005 13:45
Heilkraft der Edlen Steine Antworten

Ist zwar auch auf meiner HP nachzulesen, aber für diejenigen, die nicht nachschaun wollen, hier meine langjährige Erfahrung und Beobachtung im Umgang mit den "bunten Steinen".

Achat - „die Mutter der Kristalle“
Der Mensch fühlt sich allein und ohne Schutz.
Ein Mensch der sich geborgen fühlt, kann leichter die Kraft entwickeln, sich den Anforderungen des Lebens zu stellen. Fühlt er sich in sich geborgen, kann er sich zurückziehen, um wieder Kraft zu tanken.Amethyst - „Stein der Wandlung“, „a methos“ = unberauscht
Der Mensch will sich ändern. Die Wandlung beginnt im Inneren!
Die Energie von Licht, Feuer und Himmel hilft Erlebnisse aufzuarbeiten. Der Stein wächst und reift im Schutz einer Höhle und gibt Mut, den Blick nach innen zu richten. Er hilft, die inneren Gegensätze zu erkennen und der Angst begegnen zu können.

Aventurin - „Lebendigkeit“
Der Mensch hat „Herzeleid“, das Gefühl sitzt im Kopf und lässt das verschlossene Herz leiden. Aventurin besänftigt das „zerrüttete Herz“.
Die sanfte, beruhigende Wirkung der Natur hilft, die Tumulte des Herzens zu beruhigen und das emotional bedingte „Herzeleid“ oder den „Herzschmerz“ zu lindern.

Bergkristall - „Christus im All“, „der Lichtbringer“
Als Kristall der oberste Heilstein! Reine Lichtenergie ist reine Kraft der Liebe! Nichts erhellt die Dunkelheit besser als Licht!
Der Bergkristall schafft und fördert Klarheit und Kraft, und fordert Klarheit und Wahrheit.  Bernstein – „die Tränen der Sonne“

Bernstein ist versteinertes Harz.
Ist gut für Entzündungen im Brustbereich. Wirkt überall dort, wo die Energie der Sonne hilfreich ist. Vor allem als Kettchen beim Zahnen der Babys. 

Chalcedon - „Stein der Redner“, der „Kommunikationsstein“
Der Mensch hat Hemmungen offen und frei zu sprechen, daher auch ein hilfreicher Stein bei mündlichen Prüfungen.
Chalcedon lehrt uns Anpassung ohne Selbstaufgabe und hilft uns, auf Distanz gehen zu können, um aus der Distanz heraus die Dinge zu betrachten. Er lehrt „kühle Gelassenheit“ und hilft so, frei von Emotionen, diskutieren zu lernen. So entsteht aus unverständlichem Kauderwelsch eine klare und verständliche Ausdrucksweise.

Fluorit - „Stein der Genies“
Einer der heilkräftigsten Steine für den Geist.
Er macht den Geist wach. Fluorit unterstützt bei geistiger Arbeit sowohl die Aufnahmefähigkeit als auch die Konzentration. Nicht ins Schlafzimmer!

Jade - „Stein des Himmels, der Weisheit und der Gerechtigkeit“
„Stein der Partnerschaft“. Beruhigt und erzeugt innere Gelassenheit und inneres Gleichgewicht durch Besänftigen innerer Tumulte. Jade hilft auch, innere Verkrampfungen zu lösen.

Jaspis - „Mutter aller Steine“
Der Mensch sucht eine übergeordnete Kraft, die heilende Kraft der Erde.
Der Jaspis mit seinen vielfältigen Farben lehrt Mut, Erdung und Ausharren bei „Durststrecken“, d.h. Geduld.
„Mutter Erde“ in ihren vielfältigen Erscheinungsformen, wie Feuer, Vegetation oder Erdboden als heilende Kraft.

Karneol - „Vitalität“
Der Karneol ist die „rote Varietät“ des Achat und hat durch seine Farbe eine zusätzliche spezielle Wirkung.
Der Energiefluss stockt und erzeugt Beschwerden. Die fließende Kraft, die Energie erzeugt.

Lapislazuli - „Stein der Intuition“
„Stein der Könige“, Heiliger Stein der Ägypter.
„Der Sternenhimmel" in seiner vollen Pracht“ inspiriert, motiviert und aktiviert Geist, Seele und Körper. 

Leopardenjaspis
Dies ist eine spezielle Variante des Jaspis. Hilft unbewusste Schuldgefühle aufzulösen und stärkt auf sehr sanfte Art den Willen und die Seelenkraft.
Er tröstet bei Schuldgefühlen, auch in Verbindung mit einer Trennung.

Malachit - „Licht und Schatten sind eins“ - „Liebevolle Selbstbegegnung“
Der Malachit hilft uns zur Annahme von Licht und Schatten in unserem Wesen. Seine sanfte Schwingung hilft bei Wandlung und Erneuerung.
Der Malachit ist der Muttergöttin geweiht und unterstützt Hebammen bei ihrer Arbeit.
Es ist ein Stein, der sich opfert (wird matt oder bricht), wenn er das Gift dem Körper entzieht und in sich aufnimmt. Er kann sich in diesem Fall kaum mehr regenerieren.

Moosachat - „Selbstvertrauen“
Eine weitere Variante des Achat mit zusätzlich Wirkung.
Die Vegetation (Moos) liegt eingebettet in der Mutter der Kristalle. Wie eine liebevolle Mutter, die ihr Kind mit „du schaffst es“ ermuntert.
Zeigt, dass wir miteinander wachsen können.

Obsidian - „der Blockadebrecher“ - „Fürst der Unterwelt“
Hilft Verdrängungen zu erkennen und Blockaden aufzulösen. Macht bereit für den Weg in die Tiefen der Seele und steht uns hilfreich zur Seite bei der Wanderung durch die inneren Abgründe.
Deshalb immer mit einem Bergkristall benutzen! Er stellt dann das Licht in der Dunkelheit dar.

Onyx - „Unbestechlichkeit, Stärkung“
Stärke, Widerstandskraft, Unterstützung.
Hilft, die innere Dunkelheit anzunehmen und so in Licht zu wandeln. Er unterstützt bei Vorhaben, sofern sie unserer Entwicklung dienen.

Pyritsonne - „die eiserne Sonne“, „Schmerzstein“
Die Kraft der Sonne lindert Schmerzen und ihr Licht lässt uns das Übel des Schmerzes erkennen.
Die Pyritsonne, direkt auf den Schmerz aufgelegt, lässt spüren, von wo der Schmerz kommt, von wo er ausstrahlt.

Rauchquarz - „der erwachsene Bergkristall“, der „Trauerstein“
Bergkristall, der im atomaren Feuer gereift ist.
Hilft Trauer aufarbeiten und macht dadurch frei für einen Neubeginn.

Rosenquarz - „der Stein des Herzens“, „Stein der Künstler“
Hilft bei Schwierigkeiten mit den Gefühlen.
Er öffnet, wie kein anderer Stein, das Herz für alles Schöne, für die Liebe, Sanftmut und Zärtlichkeit und bewirkt so innere Heiterkeit, Weichheit, Sanftmut und Zärtlichkeit.
Der Rosenquarz zieht Strahlen an und nimmt sie auf, egal ob elektrische (Computer, TV, Radio usw.), gebündelte Erdstrahlen oder Wasseradern. Achten Sie darauf, dass sie keine neue Strahlungslinie aufbauen!
Ein hilfreicher Stein, um das Urvertrauen der Kinder wieder zu gewinnen.

Rubin - „Stein der Herrscher“
Fördert das Selbstbewusstsein. Gibt klare Kraft und Weitsicht, macht mutig und demütig.Smaragd - Stein der „Liebe“
Lehrt uns mit den Augen der Liebe zu sehen und steht für Hoffnung und Entwicklung.
Hilft uns dabei, die Liebe in unserem Wesen zu erkennen und zu leben.

Sodalith - „gibt Luftschlössern ein Fundament“
Der „Abendhimmel“, bevor die Sterne aufgegangen sind und ablenken. Der Sodalith gibt innere Ruhe und Kraft.
Hilft, wenn die Ideen im Kopf kreisen und in die Tat umgesetzt werden sollen.

Turmalin – „Schutzstein“
Turmalinkristalle (schwarz und grün) sind die besten Schutzsteine, die ich kenne.
Sie beschützen gleichermaßen vor äußeren Einflüssen, wie vor inneren Gefühlen und Empfindungen, die uns schaden.Zoisit-Rubin - „Nervenstein“
Dies ist eine Verbindung von Zoisit und Rubin und lehrt uns Unerschütterlichkeit.
Beruhigt das aufgewühlte Herz und die aufgescheuchten Gedanken und gibt gleichzeitig den Mut, zu sich zu stehen und mutig den anderen zu begegnen.

Empfehlenswerte Bücher:
Die Steinheilkunde, Michael Gienger
Lexikon der Heilsteine v. Achat bis Zoisit, Michael Gienger
Viva Steinis, Eliette v. Siebenthal
Steine auf deinem Lebensweg, Eliette v. Siebenthal

Alles Liebe
Dina

Sandreen ( Gast )
Beiträge:

10.05.2005 13:47
#2 RE:Heilkraft der Edlen Steine Antworten

Hallo Dina!

Danke dir für diesen Stein-Einwurf ;o)
Blessings
Sandreen

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

10.05.2005 14:11
#3 RE:Heilkraft der Edlen Steine Antworten

Gern geschehen.

Abnehmen »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz