Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.393 mal aufgerufen
 Kräuterwiese
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

10.01.2005 22:26
Die Wegwarte antworten

Die Wegwarte:
Anwendung und Wirkung:
Magische Wirkung:
 Schon Plinius kennt die Wegwarte als Zauberpflanze. Wenn man sich mit dem mit Öl vermischten Saft der ganzen Pflanze salbe, so würde man "von anderen mehr Gunstbezeigungen und alles, was man wolle, erhalten."
 Mit ihrer Hilfe gehen alle geheimen Wünsche in Erfüllung, mit einer weißblühenden Wegwarte kann man Diebe erkennen, vorausgesetzt man hat sie im Sternbild der Jungfrau gegraben. Dazu muss man die Wegwartwurzel vor dem Einschlafen unter das Kopfkissen legen, dann erscheint der Dieb im Traum. Außerdem wird sie für den Liebeszauber verwendet.
 Paracelsus meint, dass sich die Wurzel der Wegwarte nach 7 Jahren in eine Vogelgestalt verwandtelt. Eine um den Hals gehängte Wurzel heilt Augenkrankheiten, Impotenz und Unfruchtbarkeit.
Heilwirkung:
 amarum tonicum; schwach appetitanregend, gallenflussfördernd, tonisierend,
 innerlich: Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden, Pankreasschwäche, mildes Bittermittel, auch bei Abneigung gegen „bitter“ und für Kinder geeignet;
 Tee: 1 TL zerkleinerte Wurzel oder Kraut (bzw. Gemisch) mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen, 5 min ziehen lassen und abgießen; tgl. 2 Tassen trinken.
 Teemischung:
20 Teile Wegwartenkraut mit Wurzel
20 Teile Löwenzahnkraut mit Wurzel
10 Teile Pfefferminzblätter
2 TL der Mischung mit ¼ l kaltem Wasser übergießen, zum Sieden erhitzen und abseihen. Kurmäßig über 3 – 6 Wochen 2 x täglich 1 Tasse Tee trinken.
 Wegwartenwein:
1 l guten Rotwein
1 Handvoll Wegwartenwurzeln
1 Handvoll Rhabarberwurzeln (Apotheke)
2 El Faulbaumrinde (Apotheke)
1 EL Anis
1 Zimtstange
2 EL getrocknete Orangenschalen (ungespritzt)
Alle Zutaten im Mörser zerstoßen, in ein Schraubglas füllen und mit dem Wein übergießen. 3 Wochen an einem warmen Ort stehen lassen, gelegentlich schütteln. Abseihen und in eine dunkle Weinflasche füllen. Davon nach dem Essen ein Likörgläschen genießen.
 Gemütswein:
1 l süßer Rotwein
Wegwartenblüten
Ysop (Blätter und Blüten)
Melisse
1 Vanillestange
Rosinen
Frische Kräuter zu gleichen Teilen mischen, eine Handvoll Rosinen im Mörser zerquetschen und zufügen. Alles in ein Schraubglas füllen, bis es ganz voll ist. Mit dem Wein übergießen, gut verschließen, 3 Wochen ziehen lassen und abseihen. Fischer-Rizzi
Kochen:
 Wegwartenhonig:
1 Teil frisch gepflückte Blüten kleinzupfen, in einem Keramikmörser zerstoßen
3 Teile (guten) Zucker zugeben, vermischen, in einem Glasgefäß in die Sonne stellen. Den entstehenden Honig teelöffelweise einnehmen. Grünberger
Getrocknete und gereinigte Wurzeln in kleine Stücke schneiden und rösten. In gemahlenem Zustand dienen sie als Kaffeeersatz oder werden dem Bohnenkaffee beigemischt, damit er eine dunklere Farbe bekommt. Grünberger
 Conservenzucker nach Tabernaemontanus:
1 Teil Blüten klein schneiden und zermörsern, nach und nach
3 Teile Zucker zugeben,
in ein Glas geben, in die Sonne stellen
Stärkt das Herz, reinigt und stärkt die Leber, gegen Magenbrennen, Wassersucht,... Fischer-Rizzi
 Die Wurzel ausgraben, sobald sich die ersten Blätter bilden. Die Wurzel nahe der Oberkante abschneiden. Die weißen Teile der Blätter mit Essig und Öl als Salat anmachen.
 Wegwartensuppe: geputzte und gewaschene Wegwartenblätter in Salzwasser eine gute Viertelstunde kochen und dann grob hacken. Danach das Gemüse einige Minuten mit Butter andünsten, mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken und in Brühe oder Wasser eine Dreiviertelstunde lang kochen lassen. Mit Eidottern legieren und über gerösteten Semmelwürfeln anrichten.
 Wegwarte mit Obers: Blätter putzen, waschen und in siedendem, gesalzenem Wasser eine halbe Stunde lang kochen lassen. Abschrecken, ausdrücken und in nudelartige Streifen schneiden. Reichlich Butter mit Mehl bräunen und das Gemüse unter Umrühren einige Minuten darin durchschwitzen lassen. Gemüsesuppe zugießen, mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Das Gemüse eine halbe Stunde kochen lassen und kurz vor dem Servieren einen Löffel Obers unterrühren.
 Wegwartesalat: geputzte Blätter in Salzwasser eine reichliche Viertelstunde kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und ablaufen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Öl und Essig anmachen.
 Kuchen von grünem Kraut:
Blätter von Wermut, Fenchel, Dille, Kerbel, Veilchen, Brunnenkresse, Sauerampfer, Wegwarte, Spinat, schwarze Johannisbeer-Blätter, ... klein schneiden, mit Eiern und zerstoßenem Zwieback (Bröseln) einen Teig machen und in Butter zu „Kuchen“ (Palatschinken) backen. Feld-, Wald- und Wiesenkochbuch
Sonstiges:
Bachblüten Chicory: negativ: bei Selbstmitleid, besitzergreifender Persönlichkeitshaltung. Positive Entwicklungsmöglichkeit: Mütterlichkeit, bedingungslose Liebe. Bach
 Ablesen der Zeit: sie öffnet sich morgens zwischen 4 und 5 Uhr und schließt schon um ca. 10 Uhr ihre blauen Blüten. Fischer-Rizzi
 Schönheit: Mit dem Tee Kompressen und Umschläge tränken und auf Hautpartien auflegen, die von Hautunreinheiten betroffen sind. Wattepads, die mit dem kühlen Tee getränkt sind und auf die Augen
Sammeln:
 Ab und zu kommt die Wegwarte auch weißblühend vor. Wer sie pflückt, dem ist geholfen, es muss aber ein Sonntagskind sein. Weil aber dabei ein "großer Hund mit gewaltfeurigen Augen" erscheint, muss man beim Pflücken der Blume recht beherzt sein und darf sich nicht davon abbringen lassen. Für den Liebeszauber muss man sie am Peterstag (22.2.) mit einem Stück Hirschgeweih ausgraben, niemals darf man die Wurzel mit einer bloßen Hand anfassen.
Heilpflanze / Sammelzeiten:
 Das blühende Kraut wird im Juli geerntet, und gründlich und schnell an der Luft getrocknet. Die Wurzeln gräbt man im Spätherbst, befreit sie von der anhaftenden Erde, halbiert sie und legt sie zum Trocknen an einem luftigen Platz aus. (Laut Rudi Beiser im Frühjahr graben, da die Bitterstoffe vermehrt vorhanden sind; als Kaffeeersatz im Herbst  mehr Inulin)

LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Kraeuterhexe Offline

Suchende/er


Beiträge: 11

20.07.2005 21:40
#2 RE:Die Wegwarte antworten

wie lange soll man die Wegwarte mit dem Zucker in die Sonne stellen.?? Bei uns bluehen naehmlich im Moment sehr viele und auch die Sonne haben wir. Kannst es mir bitte schreiben?? Danke Kraeuterhexe
bleib Dir immer selber treu

Fuchsfrau Offline

Wesen der Natur


Beiträge: 365

20.07.2005 22:39
#3 RE:Die Wegwarte antworten

lichen Dank Sabin,

heuer ist mir zwar keine aufgegangen, seufz, aber so kann ich auf nächstes Jahr hoffen und merk es mir auch hoffentlich, dass hier so super Rezepte stehen

Bis Samstag!!

Lisa

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

21.07.2005 07:28
#4 RE:Die Wegwarte antworten

ja liebe Kräuterfee in die SOnne stellen wenn sie mal scheint :-(
bei uns leider keine wegwarte aufgegangen :-(
mal sehen hoffe ich komm noch zu einer LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

«« Beifuß
Der Wermut »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor