Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 826 mal aufgerufen
 Kräuterwiese
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

11.01.2005 13:25
Königskerze antworten

Königskerze

Andere Namen : Wollkraut Himmelbrand Marienkerze Fackelblume, Feldkerze, Frauenkerze, Himmelbrand, Himmelkerze, Löwenkerze, Wetterkerze, Windblume
Pflanzenbeschreibung
Die Wildblumenkönigskerze ist eine zweijährige Pflanze mit spindelförmig-ästiger Pfahlwurzel. Sie treibt im ersten Jahr meist eine Rosette großer Blätter, aus deren Mitte im nächsten Jahr der bis zu 2m hohe, runde Stängel wächst, der wie die Oberseite der Blätter dicht filzig behaart ist. Die Blätter sind schwach gekerbt, im unteren Teil der Pflanze breit elliptisch und in den kurzen bis eiförmig-länglich. Die Blüten stehen in achselständigen Büscheln zu 2 - 5 in einer anfangs gedrungenen, später verlängerten Traube. Die 3 - 5 cm breite, verwachsene radförmige Blumenkrone ist leuchtendgelb. Die Staubbeutel sind rötlich

Heilwirkung:
Schleimlösend reizlindernd entkrampfend erweichend blutreinigend harntreibend
Anwendung bei Atemwegserkrankungen (Husten Keuchhusten Asthma Heiserkeit)
als Antirheumamittel und zur Entwässerung.
Äußerlich zur Wundbehandlung und bei Hämorriden

Anwendung und Dosierung:
Presssaft oder Teeaufguss sind gut gegen Schleimhautentzündungen im Mund und Rachenbereich. Unterstützend dazu wirken Auflagen am Hals und Nacken.
Stängel sind nur für die Äußere Anwendung sinnvoll:
Sie werden zerkleinert und in Regenwasser weich gekocht, dann auf schmerzhafte angeschwollene Körperstellen aufgelegt.
Eine Rotweinabkochung ist ein hervorragendes Mittel gegen Husten und Brustschmerzen.
In Mairegen abgekocht helfen sie bei Magenverstimmungen die mit schlechtem Atem hergeht.
Gegen Herzangst und Atembeklemmungen werden die Blätter in Geißmilch abgekocht und warm auf die Brust gelegt.
Zittrige Hände werden ruhiger wenn man Tücher auflegt die mit Blätteraufguss in mairegen getränkt sind.
Die Blüten in einem Glasgesammelt und an der Sonne geschlossen stehen lassen, den entstandenen Saft verwendet man dann sehr sparsam gegen Blähungen und Darmbeschwerden. Eben so ein paar tropfen davon in Wien eingenommen ist ein gutes stärkungsmittel für das Herz wenn es zu schnell schlägt oder Brustschmerzen verursacht. Äußerlich aufgetragen auf Schläfen und Augenbrauen und Hals vermag das Blütensubstrat die Augen klar machen, den abhanden gekommenen Schlaf zurückholen und vor „närrischen“ Fantasien bewahren


Tee :
3-4 TL. Getrocknete Blüten mit einem ¼ L Kochendem Wasser übergießen. Umrühren und 10 -15min abgedeckt ziehen lassen. Siebe die Blüten dann ab und genieße jeden Tag zwei Tasse davon.
Öl
Man füllt die Kräuter locker in eine Flasche bis zum Hals und übergießt sie mit kalt gepresstem Olivenöl so, dass das Öl 2 Finger breit über den Blüten oder Kräutern steht. 14 Tage in der Sonne oder in Herdnähe stehen lassen
Gegen Augenschwellungen und Blutergüsse und Entzündungen im Gehörgang.

Aberglaube/Wirkung/Mythen
Bei schlimmen Wunden soll es helfen wenn man sie mit der Königskerze berührt wobei man 3 Kreuzzeichen macht und spricht „ Unsere Liebe Frau geht übers Land- hat den Himmelbrand in der Hand“!“
Im Zaubergarten führen die Elfen, die den Blüten entsprungen sind, einen Ringeltanz bei Vollmond um die Pflanze auf. An den abgefallenen und braun gewordenen Blättern am anderen Tag kann man es erkennen.
Als Wetterorakel gilt: Zeigt die Spitze nach Westen kommt schlechtes Wetter auf , neigt sie sich nach Osten wird das Wetter schön.
Steht ein Blütenkranz tief am Stängel so bedeutet es früher Schneefall.
Die Wurzel als Amulett getragen gilt als Mittel gegen Schlaganfall.
Wenn ein Angehöriger schwer erkrankt dann soll man die Blume nach Sonnenuntergang gegen Osten hin knicken und dabei bitten, sie möge die verlorene Gesundheit wiederbringen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

12.01.2005 21:31
#2 RE:Königskerze antworten

Die Königskerze kam seit alters her schon in Mythen, Sagen und Legenden vor.
Dioskurides lobte die Pflanze, wobei bis heute nicht klar ist, welche er von den 2 Dutzend Arten, die allein in Südeuropa wachsen, meinte.
Im alten Rom war man davon überzeugt, dass die Königskerze nur m it einer speziellen Beschwörungsformel geerntet werden darf.
am Johannistag wurden früher die Stallungen und Häuser mit der Königskerze geräuchert, damit alle "Insassen" gesund blieben.
Der Gattungsname Verbascum (Name: Verbascum thapsus) leitet sich von Barbar ab, das heißt der Bart wegen der Behaarung der Stengel.
Zu Mmittsommer tränkt man die Stengel in Öl, zündet sie bei Einbruch der Dunkelheit an und läuft mit ihnen herum, sie ist dem Donnergot Donar geweiht und heisst deswegen auch "Donnerkerze".
Die Pflanze schützt vor Zauber, vor Mäusen (auf Grund ihres starken Geruchs).
Die Pflanze stillt das Blut und wird zum Bestreichen kranker Körperteile gebraucht, dazu taucht man sie in Lsterwasser und fährt dann in Form des Hammerzeichens über das leidende Glied. Dazu wurde bei den früheren Heilerinnen ein Zauberspruch aufgesagt

Alte, überlieferte magische Anwendung:
Man trug die Königskerze bei sich, damit einen die wilden Tiere nicht niederrissen. Außerdem verlieh sie dem Träger Mut. Unter dem Kopfkissen verhindern Königskerzen Albträume.
In Indien gilt die Königskerze als Schutzpflanze gegen böse Geister und auch gegen schwarze Magie, zu diesem Zweck wird sie an Türen oder Fenster gehängt bzw. als Amulett am Leib getragen.

Gemischt mit Beifuss kann die Königskerze geräuchert werden und unterstützt angeblich die Hellsichtigkeit.
Mit dem Tee kann man alle Energien wieder reinigen, die sich an einem Ritualplatz oder an den Gegenständen, die benutzt wurden, ange"hängt" haben.
****************
Lebe das Heute, denn Morgen ist Heute schon Vergangenheit - be blessed, Cúron!

Eisenkraut »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor