Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 3.641 mal aufgerufen
 Ätherischeöle Bachblüten Essenzen
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

21.07.2005 07:58
Bachblüten für KINDER Antworten

Blütenbeschreibung für Kinder

(1) Agrimony
Ihr Kind ist pflegeleicht, immer fröhlich, gibt um des lieben Friedens willen leicht nach, vermeidet Streit, redet ungern über Sorgen und gibt eigene Gefühle sicherheitshalber nicht preis.
Hilft mehr Offenheit zu entwickeln, sich selbst mitzuteilen, seine Sorgen zuzugeben. Sie fördert Ehrlichkeit und das Zulassen eigener Schwächen - stärkt die Bereitschaft, sich Konflikten zu stellen.

(2) Aspen
Ihr Kind reagiert auf fremde Menschen oder neue Situationen leicht ängstlich, braucht zum Einschlafen Licht, schreit nachts plötzlich auf.
Hilft die ängstigenden Eindrücke besser zu verarbeiten, diffuse Ängste zu überwinden - um sich dadurch sicherer zu fühlen.

(3) Beech
Ihr Kind ist für sein Alter besonders klug, findet andere Kinder doof, niemand scheint es ihm Rechtmachen zu können, es nörgelt und lehnt alles Fremde ab.
Hilft Mitgefühl und Toleranz zu entwickeln und kann Intoleranz verhindern.

(4) Centaury
Ihr Kind lässt sich von anderen ausnutzen, unterdrücken, gibt willig sein Spielzeug her, lässt sich leicht überreden. Aus Angst vor Sympathieverlust oder Ablehnung ordnen sich diese Kinder unter.
Hilft beim Austragen von Konflikten, verhindert dass sich das Kind zu einem unsicheren, angepasstem "Jasager" entwickelt. Es unterstützt die Fähigkeit NEIN zu sagen.

(5) Cerato
Ihr Kind wirkt unsicher, unselbständig, kann sich nicht entscheiden, lässt sich von anderen leicht überzeugen und übernimmt schnell Verhaltensweisen anderer Kinder. "Mama was soll ich machen" - heißt es hundert mal am Tag.
Hilft besser auf die eigene innere Stimme zu hören und auch bei Entscheidungen auf sie zu vertrauen.

(6) Cherry Plum
Ihr Kind droht vor aufgestauter innerer Spannung zu platzen. Es kann zu einem psychischen Überdruck führen, der sich in Wutanfällen, hysterischen Schreien, Alpträume, stottern, Bettnässen und Nägelkauen äußert.
Hilft den psychischen Druck abzubauen, indem sie die Angst mildert, den Gefühlen freien Lauf zu lassen.

(7) Chestnut Bud
Ihr Kind hinterlässt ein totales Chaos, hat Zeitprobleme, kann sich schlecht konzentrieren, Flüchtigkeitsfehler verderben den Notendurchschnitt, es verliert häufig etwas, oder kommt immer wieder mit aufgeschürften Knien nach Hause. Unfähig, aus einmal gemachten Fehlern zu lernen.
Hilft die Wahrnehmung und die Aufmerksamkeit des Kindes für das eigene Verhalten zu stärken und fördert seine Möglichkeit, Erfahrenes und Erlerntes entsprechend zu verarbeiten und im Gedächtnis zu verankern.

(8) Chicory
Ihr Kind will immer im Mittelpunkt stehen, es neigt zum Klammern, will nicht alleine bleiben oder spielen, neigt zu Selbstmitleid, ist empfindlich und beleidigt, wenn etwas nicht nach seinem Kopf geht, mischt sich gerne in fremde Angelegenheiten, ist sehr von der eigenen Meinung überzeugt.
Hilft die Fixierung auf die eigene Person zu lösen und ermöglicht einen uneigennützige Hinwendung zu anderen.


(9) Clematis
Ihr Kind ist sensibel, verträumt, baut gerne Luftschlösser und ist ein ruhiger Zeitgenosse. Es ist gerne alleine - Motivation scheint ihm zu fehlen, praktische Tätigkeiten liegen ihm nicht besonders. Dafür ist es sehr phantasievoll und oft künstlerisch begabt.
Hilft ihr Kind ein wenig in die Gegenwart zu holen, damit es konzentriert seine Umwelt wahrnimmt. Hilft dem Kind eine gesunde Beziehung zur Realität zu entwickeln.


(10) Crab Apple
Ihr Kind ist übertrieben sauber und ordentlich, es verlangt häufig schmutzige oder klebrige Hände zu waschen und hat eine starke Abneigung gegen Schmutz.
Hilft zu verhindern, dass sich aus diesem Kind ein Reinlichkeitsfanatiker entwickelt, oder ein Pedant der anderen mit seiner pingeligen Art auf die Nerven geht.

(11) Elm
Ihr Kind hat plötzlich den Mut verloren. Mutlos und voller Selbstzweifel kämpft es mit Versagensängsten und blockiert dadurch die eigene Leistungsfähigkeit. Die Behandlung mit Elm spielt erst dann eine Rolle, wenn Kinder selbstständige Leistungen erbringen müssen.
Hilft ihrem Kind den Zustand von Mutlosigkeit und Versagensängsten zu überwinden und wieder Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten zu gewinnen.

(12) Gentian
Ihr Kind ist ein kleiner Pessimist, zeigt wenig Willenskraft und Ausdauer, vor Prüfungen rechnet es damit, dass es eine 5 wird.
Hilft die negative Grundeinstellung abzubauen und positiv in die Zukunft zu blicken. Stärkt das Vertrauen.

(13) Gorse
Ihr Kind hat keine Hoffnung mehr. Die Behandlung mit dieser Blüte ist jedoch nicht ganz einfach, da das Kind meist nicht über seine Probleme spricht. (körperliche Misshandlungen, finanzielle Nöte, lieblose Behandlung durch die Eltern) Sollte Ihr Kind in eine solche Situation geraten, empfiehlt es sich, eine therapeutische Behandlung zu beginnen - alternativ dazu Bachblüten.
Hilft Ihrem Kind auch in schwierigen Situationen ein Fünkchen Hoffnung zu geben, so dass es neuen Mut schöpfen kann.


(14) Heather
Ihr Kind redet unaufhörlich, drängt sich zwischen Erwachsene, schreit wenn es alleine bleiben soll. Es braucht ständig Publikum, neigt zum Angeben, ist anderen Menschen und Tieren gegenüber wenig mitfühlend.
Hilft zu verhindern, dass sich aus diesem Kind eine oberflächliche Nervensäge entwickelt; mehr Sensibilität für andere zu entwickeln und sich aus der Fixierung auf die eigene Person zu lösen.

(15) Holly Ihr Kind ist ein kleines Rumpelstilzchen - wütend, aggressiv, ein kleiner Giftzwerg, der zu Rachsucht, Neid und Schadenfreude neigt.
Hilft negative Gefühle wie Neid, Aggression, Wut, Hass und Eifersucht abzubauen und eine liebevollere Haltung anderen Menschen gegenüber zu entwickeln


(16) Honeysuckle
Ihr Kind mag keine Veränderungen. Wenn Sie sich verabschieden, fließen die Krokodilstränen, es gewöhnt sich im Kindergarten nur schwer ein und verbringt die erste Zeit dort mit Tränen.
Hilft das Loslassen von Vergangenem zu erleichtern.


(17) Hornbeam
Ihr Kind fühlt sich schlapp, ist morgens unausgeschlafen und mufflig. Sitzt nachmittags müde und antrittslos vor den Hausaufgaben.
Hilft zu mehr geistiger Frische und Spannkraft.


(18) Impatiens
Ihrem Kind geht es nicht schnell genug. Es ist dauernd in Bewegung, bei Müdigkeit kann es zu Wutanfällen kommen, neigt zu überstürzten und impulsiven Entscheidungen.
Hilft mehr Ruhe und Gelassenheit in das Leben Ihres Kindes zu bringen.


(19) Larch
Ihr Kind traut sich nichts zu, hat Angst, sich zu blamieren.
Hilft das Selbstvertrauen zu stärken.

(20) Mimulus
Ihr Kind hat Angst vor Wasser, Gewitter, Dunkelheit, Arzt. Es neigt zum Erröten.
Hilft Mut und Tapferkeit zu entwickeln und Ängste besser auszuhalten und zu überwinden.


(21) Mustard Ihr Kind ist grundlos traurig, häufig sehr ernst und melancholisch.
Hilft die dunkeln Wolken von Traurigkeit zu vertreiben.

(22) Oak
Diese Blüte spielt bei der Behandlung von Kindern nur eine untergeordnete Rolle.
Sollten Sie jedoch an Ihrem Kind beobachten, daß es dazu neigt sich abzumühen und nicht bereit ist.
Hilfe anzunehmen, auch wenn ihm das Wasser bis zum Hals steht, dann kann diese Blüte helfen.


(23) Olive
Ihr Kind ist erschöpft, blass und hat zu nichts Lust, hat keine Ausdauer und Motivation, kann sich zu nichts aufraffen.
Hilft Ihr Kind körperlich und geistig zu stärken und bringt es wieder auf die Beine.


(24) Pine
Ihr Kind hat Angst etwas falsch zu machen, hat ständig Schuldgefühle, neigt zum Perfektionismus.
Hilft das übertriebene Gefühl für alles verantwortlich zu sein, zu normalisieren und stärkt die Fähigkeit, sich selbst auch mit Fehlern zu akzeptieren.


(25) Red Chestnut
Ihr Kind hat große Angst und Sorge um die Familie, hat Schwierigkeiten, sich für kurze Zeit von Vater oder Mutter zu trennen.
Hilft Ihrem Kind die überstarke Bindung an die Eltern zu reduzieren.

(26) Rock Rose
Ihr Kind zittert, weint, schreit laut und klammert sich schutzsuchend an die Eltern oder es wirkt versteinert, flüchtet sich in eine sichere Ecke, hält sich Augen und Ohren zu.
Hilft dem panischen Aspekt der Angst zu lindern und wird deshalb zur Beruhigung in akuten Fällen verabreicht.


(27) Rock Water
Ihr Kind hat einen Hang zum Perfektionismus, neigt zu Unzufriedenheit mit den eigenen Leistungen, ist sehr ehrgeizig, zuverlässig und pflichtbewusst.
Hilft Ihrem Kind zu mehr innerer Freiheit.

(28) Scleranthus
Ihr Kind ist launisch, unausgeglichen, labil, schwankt zwischen zwei Meinungen hin und her, hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, wirkt schusselig.
Hilft konsequent und konzentriert bei einer Sache zu bleiben.


(29) Star of Bethlehem
Ihr Kind wirkt über einen längeren Zeitraum bedrückt oder traurig, will nicht spielen oder essen, schläft schlecht.
Hilft durch Schockerlebnisse entstandene psychische Blockaden zu lösen.

(30) Sweet Chestnut
Ihr Kind ist total verzweifelt. Es weint, zeigt ein abweisendes Verhalten oder auch bockiges Schweigen.
Hilft in akuten Stadien von Verzweiflung Vertrauen zu entwickeln, dass sich alles wieder zum Guten wendet.

(31) Vervain
Ihr Kind hat eine große Begeisterungsfähigkeit, überschwängliche Art, will abends nicht zu Bett.
Hilft dem Kind besser zu spüren, wann es sich selbst oder andere mit seiner Begeisterung unter Druck setzt und ein gesundes Mittelmaß zu finden.


(32) Vine
Ihr Kind hat immer recht und duldet keinen Widerspruch, versucht seinen Willen durchzusetzen, beansprucht in Gruppen die Führungsposition, kann sich schlecht unterordnen.
Hilft die nötige Sensibilität und Akzeptanz anderen Menschen gegenüber zu entwickeln.


(33) Walnut
Ihr Kind muss sich einer neuen Situation anpassen.
(Kindergarten, Schulanfang, Schulwechsel, Umzug)
Erleichtert die emotionale Ablösung, gibt dem Kind Sicherheit und Vertrauen. Beim Zahnen und in der Pubertät können die damit verbundenen Beschwerden behandelt werden.

(34) Water Violet
Ihr Kind ist leise und ruhig, macht am liebsten alles selbst, spricht und isst ordentlich, wirkt manchmal etwas gehemmt, hochmütig und stolz.
Holt das Kind aus seiner selbstgewählten Isolation, fördert seine Kontaktfreudigkeit.

(35) White Chestnut
Ihr Kind denkt ständig an ein Thema, kann nicht einschlafen, die Gedanken drehen sich nur im Kreis, deshalb kann es sich nicht konzentrieren.
Hilft dem Zustand von Ruhe und geistiger Klarheit wieder herzustellen.

(36) Wild Oat
Bei der Behandlung von Kindern bis zur Pubertät spielt diese Blüte keine Rolle.

(37) Wild Rose
Ihr Kind wirkt still, resigniert, müde, hat einen abweisenden Gesichtsausdruck.
Hilft Lebensmut und Lebensfreude zu entwickeln .

(38) Willow
Ihr Kind neigt dazu, anderen die Schuld zuzuschieben, wenn etwas schiefgeht, es ist wehleidig und beklagt sich über andere Kinder, fühlt sich ungerecht behandelt und stellt sich meistens als Opfer dar.
Hilft die angenommene Opferhaltung zu überwinden.

quelle:http://www.georgius.de/seiten/gesundheit...?artikelNr=1856

LG Sabin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Minerva Offline

Sammler/in

Beiträge: 28

21.07.2005 20:54
#2 RE:Bachblüten für KINDER Antworten

Hallo,
ist ja super interressant. Nur für welches Alter? Beim lesen hört sich das für mich eher nach Kleinkinder an. Frage nur, weil der Sohn meiner Freundin ein bissl Problemchen hat.

Gruß
Minerva

Cúron Offline

Mondsichel


Beiträge: 827

23.07.2005 14:08
#3 RE:Bachblüten für KINDER Antworten

Nun liebe Minerva,
das mit dem Alter streckt sich vom Kleinstkindalter bis hinauf in die späte Pubertät, wo man diese Bachblüten anwenden kann, denn dann schaut man halt schon ein bisschen bei den "Erwachsenenmischungen rein.
Da darfst Du ruhig die Grenze etwas lockerer stecken...
wenn ich Dir irgendwie weiterhelfen kann, melde Dich per PN
****************
Um Gefühle zu verstehen, muss man gut zuhören können! - be blessed, Cúron

Moonrivercat Offline

Kräuterkundige/er

Beiträge: 65

09.02.2006 13:39
#4 RE: RE:Bachblüten für KINDER Antworten

Nur eine kleine Sache. Ich mache viel mit Bachblüten, besonders bei meinen Kindern und mir. Hab auch einige Bücher hier (ist schon ne kleine Bibliothek ) und guck da immer wieder rein. Ich beobachte auch viel und befasse mich seit einiger Zeit mit den Schienen nach Dietmar Krämer.

Aber da ist eins, wobei ich auf keinen grünen Zweig komme und vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu:
Zwei meiner Kinder (die drittgeborene und die sechstgeborene) haben irgendwie die Idee, daß sie nicht groß sein wollen, bzw. werden wollen. Das wirkt sich dann in vielen Dingen aus, wie z.B. auch kleine Verantwortungen - ihrem Alter entsprechend - zu übernehmen.

Kann mir jemand vielleicht einen Rat geben, welche Essenz da ansetzen kann?

Alles Liebe
Moonrivercat

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

09.02.2006 17:43
#5 RE: RE:Bachblüten für KINDER Antworten

Liebe Monnrivercat,
gibt es auch Wachstumsstörungen oder geht es nur um - aus deiner Sicht - mangelndes Verantwortungsbewußtsein?
Kann es sein, daß diese beiden Kinder besondere "äußere Umstände" erlebten und/oder du besonderen äußeren Umständen ausgesetzt warst?
Kann es sein, daß dich diese beiden Kinder (aufgrund der "äußeren" Umstände) unbewußt besonders in die Verantwortung zwingen wollen und/oder auf diese Weise deine besondere Aufmerksamkeit erreichen wollen und/oder dir unbewußt etwas ganz bestimmtes vor Augen führen wollen. etc.

Je nachdem, worauf (seelische Belastung) du die mangelnde Verantwortung zurückführen kannst, kannst du unterschiedliche Blütenessenzen mischen (s. Sabins Beitrag).

Alles Liebe
Dina

Moonrivercat Offline

Kräuterkundige/er

Beiträge: 65

10.02.2006 10:56
#6 RE: RE:Bachblüten für KINDER Antworten

Danke liebe Dina !

Ich geh die Sache mit deinen Anregungen nochmal durch. Komm ich immer noch nicht klar, dann meld ich mich wieder

Alles Liebe
Moonrivercat

«« Aura Soma
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz