Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 4.582 mal aufgerufen
 Kräuterwiese
Seiten 1 | 2
Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

19.01.2006 10:21
#16 RE: Anbau von Alraunen Antworten

ALso die Herbstalraune ist Winterhart
meine steht draußen zwar gut zugedeckt aber draußen den laut rühlemann ist sie bei uns witerhart

LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

comhi_letzi Offline

Sammler/in

Beiträge: 27

03.07.2006 13:14
#17 RE: Anbau von Alraunen Antworten

Habe Alraunensamen bei einem ebay-Händler erstanden. Diese Samen muss man "stratifizieren", heisst es handelt sich um sogenannte Kaltkeimer. Sie brauchen kühlere Temperaturen, um überhaupt zu keimen. Nachfolgend eine Anzuchtanleitung; es gibt übrigens herbst- und frühjahrsblühende Alraunen. Die herbstblühende ist winterhart, die andere sollte vor dem Winter ausgegraben und geschützt gehalten werden (ausser die Temperaturen sind sehr mild). Die frühjahrsblühende braucht auch keine kalten Temperaturen, um zu keimen.


Herbstblühende Alraune

Mit Erde bedecken und mäßig feucht halten. Saatgut stratifizieren. Das heißt Saatgut kühleren Temperaturen aussetzen (6-8°C). Also Aussaat Anfang des Frühjahr im Freien in Schalen oder an Ort und Stelle.

Oder Saatgut mit feuchtem Sand vermischen oder zwischen feuchtem Küchenkrepp mindestens 4 Wochen im Gemüsefach aufbewahren. Dabei auf Schimmel kontrollieren und diesen entfernen. Danach keimen bei 10-15°C (auch dunkel) halbschattiger Standort. Sonst keine Besonderheiten und einfach in der Haltung. Zieht im Sommer gerne seine Blätter ein, treibt aber im Herbst wieder aus.


comhi_letzi Offline

Sammler/in

Beiträge: 27

03.07.2006 13:20
#18 RE: Anbau von Alraunen Antworten

Hi, hätte noch eine kleine Anmerkung zu deinen Aussaatplänen. Ich würde sie nur dann einfach so irgendwohin setzen, wenn ich hundertprozentig sicher sein kann, dass keine Kinder o.ä. an sie rankommen. Ist wegen der hohen Giftigkeit einfach zu gefährlich. Ich plane selber einen Hexengarten mit Bittersüß, Alraune, Tollkirsche, Eisenhut etc., werde ihn aber tunlichst einzäunen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz