Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.506 mal aufgerufen
 Allgemeines zur Magie
Seiten 1 | 2
otterchen ( Gast )
Beiträge:

14.06.2005 20:19
#16 RE:Magie & Geld = ? Antworten

aloha puma !

zuerst mal herzlich willkommen =)
ich habe gemerkt, dass auch die kinder bereits
durch den konsumdruck überfordert sind. womit man sie begeistern kann
sind selbstgemachte dinge, die es eben nur für sie gibt, und
da ist ihnen der materielle wert nebensächlich. ich geh z.b. los und kaufe zwei
einfache weisse t-shirts und textilfolie ... dann such ich mir im inet
wallpapers von diddls, spiderman, nemo ... was auch immer und druck die
auf die bügelfolie ... die wird dann auf shirt gebüglt ... und schon haben sie
ihr individuelles geschenk und freuen sich riesig ... womit man kinder heute wirklich
beschenken kann ist zeit für sie zu haben.

ich persönlich freue mich am meisten über kleine aber wirklich für
mich speziell ausgesuchte geschenke ...

grüsse vom otterchen
--------------------------------------------------
Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder !

Niphredil ( Gast )
Beiträge:

03.01.2006 16:38
#17 RE: RE:Magie & Geld = ? Antworten

Sorry wenn ich die alten Themen wieder aufgreife.

Also ich finde dass es leider stimmt, dass Menschen manche Sachen erst richtig schätzen, wenn sie etwas kosten.

Das ist auch gut so, aber nur in bezug auf Wasser und Benzin. Wird Wasser teurer, dann fängt jeder an Wasser zu sparen, wären die Preise nicht hoch würde da fast keiner auf die Idee kommen, Wasser zu sparen.

Ich finde, wenn es jemand gewerblich macht und wenn dadurch Kosten entstehen, dann hat man ein Recht, dass diese gedeckt werden.

Ansonsten finde ich auch persönlich einen angemessen Stundenlohn okay, welch jeder "normale" Arbeiter bekommt.

Wenn man es nur ab und zu macht, dann würde ich mich persönlich auf Spenden verlassen und Kostenerstattung.

Bei Freunden allerdings würde ich es kostenlos machen, außer meine Freundin verlangt außergewöhnliche Sachen. Meine Güte welch Ausnahmen...

Es ist eigentlich sehr schwer zu beurteilen, "Forder oder forder ich kein Geld?"

Jedoch könnt ich mich aufregen, was manche verlangen. Für Tarotkartelegen 100 Euro für ne halbe Stunde hab ich auch schon gesehen...

Ich sitze in freier Natur, am See. Die Weißen möchten, daß ich wie sie arbeite, wie sie Geld verdiene, wie sie ein Auto kaufe und wie sie in freier Natur, an einem See Urlaub mache und angle.
Ich sitze schon in freier Natur, am See ...

Indianische Weisheit

Brighid Offline

Wanderin zwischen den Welten


Beiträge: 283

25.01.2006 17:46
#18 RE: Magie & Geld = ? Antworten

die idee, beim nachbarn zum essen zu erscheinen fand ich ganz nett
ist aber in der praxis LEIDER nicht umsetzbar....

also bei mir funktioniert das so, daß (wenn wir jetzt von energieaustausch für leistungen sprechen) ich nichts VERLANGE sondern wenn die frage gestellt wird, sage, die menschen sollen das geben, was sie GERNE geben und das ist nicht immer geld....

ich bin zum tauschhandel zurückgekehrt, was ja im weitesten sinn auch wieder geld bedeutet, denn das was ich bekomme muß ich nicht kaufen ..... ERGO ...... bekomme ich ja doch geld....

das mit magie UND geld ist so ne sache.
es gibt tausende von ritualen in denen du dir (angeblich) geld herbeizaubern kannst.
meine meinung dazu:
wenn deine einstellung zum geld nicht paßt wird auch jeder Zauber fehlschlagen....
wenn man geld mit vollen händen beim fenster rauswirft, darf man sich nicht wundern wenns (auch durch Zauber) nicht mehr wird!

ich denke es ist gut, wenn mans hat, wenn mans braucht aber man sollte sich nicht davon regieren lassen
UND was mir aufgefallen ist, (also bei mir ists so) immer wenn ich in einem engpaß bin, kommt von irgendwo eine passende summe sodaß ich die anstehenden beträge gut zahlen kann...

ich denke, wenn man den richtigen weg geht.... gutes tut und gutes denkt, dann läßt uns die geistige welt nicht hängen...
wir bekommen das was wir brauchen um nicht unterzugehen und das mit dem Reichtum haben sie glaub ich auch nicht so gemeint wie WIR das oft verstehen....

denn REICHTUM entsteht in einem selbst und erst dann im außen und damit ist nicht immer geld gemeint......

Blessed be
brighid

Seiten 1 | 2
«« Magie
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz