Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.326 mal aufgerufen
 Schamanismus
Seiten 1 | 2 | 3
Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

09.05.2005 11:51
#16 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Will noch was zum Klischee sagen, daß 20 Jahre und mehr an Ausbildung notwendig sind.

Daß unsere Vorfahren diese Zeit benötigten und auch in Schamanenkulturen noch eine, möcht mal sagen lange "Lehrzeit" notwendig ist hat andere Gründe.

Ich hab z.B. vor einigen Wochen Francis Mitchell bei seiner Arbeit erlebt. Mitchell ist ein sehr bekannter "Saug-Schamane" (im google: Francis Mitchell eingeben, da findet ihr einiges). Seine Ausbildung dauerte deshalb auch so lange, weil er ein Navajo ist und die vorgeschriebenen Gesänge erst mal lernen mußte.

Warum die "Ausbildungszeit" in schamanischen Kulturen länger ist hat auch damit zu tun, daß zuerst der Mensch geprüft wird, bevor er - trotz aller Technik - auf andere Menschen losgelassen wird.

Es kommt auch vor, daß viele Absolventen, die grad mal ein Einführungsseminar gemacht haben, schon glauben jetzt andere behandeln zu können.

Alles, was nicht greifbar ist, glauben die Westler für sich ausnutzen zu können.

LG Dina

Shayana ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 12:48
#17 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Gerne würde ich einmal so eine Reise unternehmen. Doch da ich damit leider überhaupt keine Erfahrung habe, stellt sich bei mir die Frage nach wie? und wo? und womit?
Kann mir jemand vielleicht hierbei weiterhelfen? Wäre sehr lieb und über eine Antwort würde ich mich rießig freuen!

Liebe Grüße,
Shay (die anderen immer Löcher in den Brauch fragt)
----------------------------------------------
Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorne gelebt werden.

otterchen ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 13:01
#18 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

aloha sedna !

In Antwort auf:
ich denke, daß eine zeit kommen wird, wo die leute draufkommen werden, daß in jedem ein schamane steckt, so wie in jedem ein heiler steckt und in jedem ein krieger steckt und in jedem ein liebender steckt.

Ja, das wäre gut, nur heute ist der westliche Mensch weiter von dieser Situation entfernt denn je. Es scheint sogar die Menschen wollen gar nicht ihr Potenzial entdecken, weil es wesentlich bequemer ist, sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen.

grüsse vom otterchen
--------------------------------------------------
Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder !

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

09.05.2005 13:46
#19 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Hallo Shay,
aus meiner Sicht:
Für Anfänger ist es wichtig, wenn sie - so wie du - alleine anfangen, zumindest eine entsprechende rhythmische (Trommeln, Gesang, Rasseln, Didjeridou oder Klangschalen etc.) Begleitung zu haben.
Empfehlen kann ich die rhythmische "Begleitmusik" der FSS. Gibt einen online-shop : http://www.fss.at
Da kannst du entweder eine Cd oder Kassette beziehen. Unter Begleitmusik verstehe ich keine Meditationsmusik, sondern den monotonen Rhythmus in einer bestimmten Frequenz.
Wichtig ist auch, - und das ist auf diesen Produkten - das Rüchholsignal. das heißt nach einer bestimmten Zeit gibt es einen anderen Rhythmus und das ist dann das Zeichen, daß du wieder langsam (ja nicht hetzen lassen) in die Realität oder dein Alltagsbewußtsein zurück kehrst.

Was zusätzlich äußerst wichtig ist für Anfänger:
Nie auf eine Reise gehen ohne Ziel!!!! Ziel ist z. B. die Bitte dein Krafttier zu treffen oder den Lehrer.

Ohne Unterstützung von Krafttier oder Lehrer nie andere Reisen machen!!!

Liebe Shay, vom Löcher in den Bauch fragen, bist aber noch weit entfernt .

Frag also ruhig weiter :-)

LG Dina

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 14:13
#20 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

hey otterchen. das scheint nur so.
es gab noch nie so viele menschen, die sich mit spirituellen themen befasst haben.
der dalai lama wurde vor einiger zeit gefragt, was er davon hält, daß es immer mehr kriege gibt.
er sagte dazu nur: "es gab noch nie so viele menschen, die gegen kriege demonstriert haben!"
man kann ein halb leeres oder ein halb volles glas sehen.
ich bleibe optimistisch.
laut maya kalender soll ab 2012 alles anders werden. mal sehen. zwingen kann man niemanden. aber man kann vorbild sein und herzen bewegen.

alles liebe,
sedna
als sich erkenntnis in meinem bewusstsein ausbreitete,
wuchsen fische und meeressäuger aus meinen abgeschnittenen fingern, ich wurde zu nahrung, wurde SIE, die für ihre gemeinschaft sorgt, nicht länger opfer.
(aus der legende von sedna)

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 14:15
#21 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

liebe dina, meiner meinung nach hören die westlichen heutigen schamanen nie auf mit ihrer ausbildung. wir arbeiten ein leben lang daran. da waren die früheren 20 jahre ja noch ein klacks dagegen, oder? ;-)

sedna


als sich erkenntnis in meinem bewusstsein ausbreitete,
wuchsen fische und meeressäuger aus meinen abgeschnittenen fingern, ich wurde zu nahrung, wurde SIE, die für ihre gemeinschaft sorgt, nicht länger opfer.
(aus der legende von sedna)

Wolfgirl ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 14:33
#22 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

ich danke für alle Antworten , besonders Deine Dina.
lovelights
Wolfgirl
Namaste

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

09.05.2005 14:36
#23 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Liebe sedna,
da gebe ich dir 100% recht
Hat wohl damit zu tun, daß wir eben heute nicht mehr in einer schamanischen Kultur leben und uns diese Zivilistion aussuchten. :-)
Das Alte Wissen und die Alten Techniken können wir eben nicht 1:1 übernehmen, sondern sind aufgefordert das Alte Wissen und die Alten Techniken der "neuen Zeit" anzupassen.
Die westliche Zivilisation ist eben anders als die Zivilisation von Naturvölkern. Ist aber doch auch tröstlich, daß auch die alten Stammesschamanen (Augiak) in dieser Zeit so ihre Problemchen haben :-)

Du bist die einzige die weiß, wie lang ich mich gewehrt hab, weil ich nicht wußte, wie ich das Alte mit dem Neuen "unter einen Hut bringen soll" - so ganz ohne Anleitung.

Aber jetzt bin ich sicher, daß ich auf dem Weg bin, den ich gehen wollte und soll
Hab dein Geschimpfe, weil ich mich so wehrte, noch gut im Ohr, liebe Shush

Bussi dina

otterchen ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 14:50
#24 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Ja, Sedna,

ich bleib ja auch optimistisch, und es war schon immer so, dass Menschen sich mehr mit spirituellen Themen beschäftigt haben, wenn es ihnen nicht so gut gegangen ist. Da wir weit über unserem möglichen Lebensstandart leben ist es also ohnehin nur eine Frage der Zeit, wann sich die Menschheit wieder vermehrt spirituellen Themen zuwendet. Es ist besser ehrlich zu sein als gut ;)

s´otterchen
--------------------------------------------------
Du kannst mir keine Angst machen, ich habe Kinder !

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

12.05.2005 13:36
#25 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

hy dina....

nein, ich hab doch nicht geschimpft...
ich hab nur gesehen: "da geht die tür auf und eine alte indianerin/schamanin kommt rein"
und was ich sehe, das glaub ich. *haha* da hättest du tausendmal sagen können: "neinneinnein" ich hab`s gesehen.

ja, augiak hat jede menge probleme *seufz*- und ich kann dir auch sagen warum: weil er sich wehrt gegen seine fähigkeiten. er will ja nicht schamane sein. aber mit der kanadischen modernen welt kommt er halt auch nicht zurecht. und seine wurzeln (sein stamm, sein dorf, seine heimat) das ist alles nicht mehr da- alles weg.

ich glaube, daß viele halt nicht zurechtkommen mit der neuen zeit und dem alten wissen. das hast du gut erklärt und ich empfinde es auch so. deshalb mag ich auch so dogmatische dinge nicht recht, wo alles 1zu1 übernommen wird und darauf beharrt wird, daß es nur so und nicht anders gemacht werden darf.
ich finde immer mehr die regenbogenleute interessant, ein buntes gemisch an spiritualität, weisheit, völkern, kulturen, religionen und ansichten- am besten sieht man das an den rainbow-gatherings, die ein bekannter von mir (auch schamane) regelmässig besucht.

muss mal schauen, ob ich den link zur rainbow-seite irgendwo finde, dann stell ich ihn hier mal rein.

bussi, sedna

Ninmesarra ( Gast )
Beiträge:

12.05.2005 14:33
#26 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Shayana ( Gast )
Beiträge:

15.05.2005 11:18
#27 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Hallo!
Ich hab da noch eine Frage bezüglich dem Werdegang eines Schamanen. Viele hier berichten, wo sie ausgebildet wurden z.B. Kanada..u.s.w. und durch wenn.
Nun, ich habe nunmal keinen Lehrer hier an meiner Seite. Genauso wenig bin ich an einem besonderen Ort.
Da frage ich mich, ob ich es auch alleine schaffen kann und natürlich wie.
Hat jemand von euch Erahrungen damit?

Liebe Grüße,
Shayana
----------------------------------------------
Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorne gelebt werden.

Sitara Offline

Hüter des Waldes


Beiträge: 234

15.05.2005 11:26
#28 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Mie gehts genau wie dur Shayana. Auch ich habe keinen Lehrer hier an meiner Seite und ich habe auch keinerlei Ahnung ob ich überhaupt Schamanin werden kann, aber ich denke meine Geister werden mir da die Antworten geben. Dennoch ist Schamain ein Weg der mich faziniert und den ich gerne weiter gehen möchte.

Sitara
--------------------------------------
"Du musst die Veränderung sein,die du in der Welt zu sehen wünschst"
Gandhi

Shayana ( Gast )
Beiträge:

15.05.2005 12:37
#29 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Ja, mir geht es da auch so. Auch ich finde es sehr interessant und es spricht mich auf eine Art und Weise an der ich nur schwer widerstehen kann. Man könnte sagen es macht mich glücklich.
----------------------------------------------
Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorne gelebt werden.

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

15.05.2005 17:06
#30 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

ich kenne genug leute, die ohne lehrer und kurse und sonstwas gute schamanen geworden sind.
die lehrer eines schamanen sind oft die geister und die natur. das genügt vollkommen. das sind die besten lehrer.
gute lehrer sind auch stille und meditation.
setz dich stundenlang in einen wald und hör den bäumen zu, oder leg dich auf die erde und spüre, was sie spürt. das sind lehrer, die du zudem nicht bezahlen musst.

alles liebe,
sedna

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz