Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.314 mal aufgerufen
 Schamanismus
Seiten 1 | 2 | 3
Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

08.05.2005 17:42
Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Der Schamane (ob männlich oder weiblich) ist mit Sicherheit kein Magier, Zauberer oder gar Zauberpriester im herkömmlichen Verständnis von einem Magier, Zauberer oder Priester, obwohl manches magisch oder zauberhaft erscheint und in den Medien oft nur das Spektakuläre gezeigt und/oder dargestellt wird.

Das Handeln und Tun der heute noch lebenden Stammes-Schamanen ist nur in Verbindung mit dem jeweiligen kulturellen Hintergrund wirklich zu verstehen.

Der Schamane hat einen natürlichen Zugang zu Welten, die jenseits des rationalen und analytischen Denkens und der dazugehörenden Vorstellungswelt liegen, und hat deshalb eine andere Sicht der "Dinge" als viele seiner Mitmenschen.

Der Schamane kann bewusst zwischen den "Zeiträumen" wandeln, ohne sich zu verirren oder in einem der Zeiträume hängen zu bleiben.

Der Schamane hat ein außergewöhnliches Gedächtnis und Erinnerungsvermögen und kann deshalb Zusammenhänge erkennen und herstellen, die anderen verborgen bleiben.

Der Schamane ist Mittler zwischen der realen (von allen sicht-, mess- und begreifbaren) Welt und der wirklichen Welt (im Sinne von "wirken") des Unsichtbaren.

Der Schamane ist Botschafter der Anderswelten.

Der Schamane ist Seelenbegleiter der Lebenden und der Verstorbenen.

Der Schamane handelt nur im Auftrag und mit Unterstützung seiner Geistwelt und nur zum Wohle seiner Mitmenschen.

Alles Liebe
Dina

Shayana ( Gast )
Beiträge:

08.05.2005 18:46
#2 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Meine Fragen dazu: Wie wird man Schamane? Wird man als Schamane geboren?
Wie arbeitet ein Schamane? Was sind seine Aufgaben?

Sorry für meine Neugierde,
Shayana
----------------------------------------------
Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorne gelebt werden.

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

08.05.2005 19:06
#3 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Kein Problem, liebe Shay.
Ich kann ja nur von mir sprechen.
Bei mir fing es in "diesem" Leben mit meinem 1. Schamanischen Seminar an.
Es gab viele Tränen bei diesem Seminar, weil ich mich als Schamanin in längst vergangen Zeiten erlebte - und das wollte ich auf keinen Fall nochmals sein.
Ich hab zweimal in meiner Geistwelt gefragt, wo und wie meine damalige Ausbildung erfolgte. Beim ersten Mal sagte mir mein spiritueller Großvater, daß das für dieses Leben für mich keine Bedeutung hat. Als ich dann in der Halle der Ahnen meine versammelten Ahnen (aus der alten Zeit) befragte, wurde ich mit dem Kommentar - das hast du schon gehörter - einfach aus der Geistwelt rausgeworfen. Mein damit, daß plötzlich alles dunkel war.

Icvh weiß nicht, ob man in nicht schamanischen Kulturen als Schamane geboren werden muß. Sicher ist, daß es die Geistwelt ist, durch die man den Auftrag erhält.

Ich arbeite nur für die Seele - nicht zu verwechseln mit der Psyche (=denkende Seele).

Wie schon im Beitrag zum Schamanismus beschrieben, arbeitet jeder Schamanisch Tätige auf seine eigene Art - weil er ja in seinem persönlichen schamanischen bewußtseinszustand ist und Mittler seiner individuellen Helfer und Heiler ist.

Solltest du weitere Fragen haben - beantworte ich gern weiter.
Liebe Grüße
Dina

shadow Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 104

08.05.2005 20:10
#4 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Hallo

hatte selbst letztes Wochenende als ich Schaminische Reise (vor einem Monate erlebet ich meine ersten Reisen) machen konnte, die Erfahrung gemacht, das die Geistwelt mir einen Auftrag (nicht das ich schamane werden soll oder kann oder was auch immer) erteilt, ich habe ihn zwar bisher noch nicht konkret erfahren, aber die Richtung ist interessant
wird wurde zwar schon viel über meinen auftrag erzählt, aber ich hatte noch schwierigkeiten das erzählte zu behalten, und nur den Hinweis bekommen, das ich noch daran arbeiten muss und die Infos laufend erhalte ich muss nur vertrauen.

ich fühle mich derzeit einfach wohl, und erlebe aber ständig neues Interessantes das mich ständig erinnert an die Einzelnheiten dir mir der Berggeist bei meiner letzten Reise erzählt hat,

wie das funktioniert weis ich nicht, ich komme oft aus dem Staunen nicht mehr heraus, aber es passt für mich und ich nehme meine Aufgabe gerne an.

mfg shadow

Sitara Offline

Hüter des Waldes


Beiträge: 234

08.05.2005 20:27
#5 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Shadow, Dina : das klingt wirklich wundervoll wie ihr beide das beschreibt. Ich bin ja mal gespannt ob die Geisterwekt mir auch irgendwann einen Auftrag erteilt. Fände es wundervoll auch etwas für sie zu tun, quasi al Revange dafür das sie mir soviel geben.
Aber wer weiß, vielleicht werde ich ja auch irgendwann zur Schamanin, so die Geister wollen.

*knuddel*
Sitara
--------------------------------------
"Du musst die Veränderung sein,die du in der Welt zu sehen wünschst"
Gandhi

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

08.05.2005 20:44
#6 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Shadow, ich hab mich einige Jahre gewehrt den Auftrag zu erfüllen. Erst als mir - für mich persönlich - die Geistwelt verschlossen war, hab ich nachgegeben schamanisch zu arbeiten.
Liebe Grüße
Dina

Shayana ( Gast )
Beiträge:

08.05.2005 21:40
#7 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Liebe Dina,
vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht, und auf meine Fragen geantwortet hast.

Shayana
----------------------------------------------
Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorne gelebt werden.

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

08.05.2005 21:50
#8 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Liebe Shay, dazu bin ich ja da
Immer nachfragen, wenn was unklar ist, solange bis alles klar ist. Und wenn du oft und öfter nachfragst, ist für mich kein problem.
Alles Liebe
Dina

SEDNA ( Gast )
Beiträge:

08.05.2005 22:58
#9 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

ich denke, daß eine zeit kommen wird, wo die leute draufkommen werden, daß in jedem ein schamane steckt, so wie in jedem ein heiler steckt und in jedem ein krieger steckt und in jedem ein liebender steckt.
die geister öffnen uns ohnehin die augen. jeder hat seinen auftrag. nur manche schauen nicht genau hin.
ich wurde nicht lange gefragt, ob ich schamanins ein möchte. ich wurde 7 jahre vorbereitet, dann durfte ich zum ersten mal zwei jahre seelenrückholungen und extraktionen machen, und dann kamen die geister und gaben mir meinen namen und sagten mir, daß ich schamanin bin.
als mir das mein lehrer augiak damals sagte (1998), hab ich zwar blöd gegrinst, aber ich hab es nicht annehmen können. die geister machen das eindrücklicher.

sedna
als sich erkenntnis in meinem bewusstsein ausbreitete,
wuchsen fische und meeressäuger aus meinen abgeschnittenen fingern, ich wurde zu nahrung, wurde SIE, die für ihre gemeinschaft sorgt, nicht länger opfer.
(aus der legende von sedna)

Wolfgirl ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 08:44
#10 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Liebe Dina ,
ich würde gerne Deine persönliche Meinung wissen zu folgender Frage:
braucht eine Person eine Ausbildung durch ein Institut oder einen Lehrer oder ist es ausschließlich den Spirits und geistigen Lehrern vorbehalten jemanden zum Schamanen oder Schamanin zu berufen? Und entwickelt jeder Schamane / Schamanin eine eigene "Technik" ?
Es ist für mich eine sehr wichtige Frage da ich mich zur Zeit in einer großen Krise befinde und ich von meinen geistigen Führern Dinge erfahre die ich mit meinem Verstand noch nicht annehmen kann.
lovelights
Wolfgirl
Namaste

Ninmesarra ( Gast )
Beiträge:

09.05.2005 09:45
#11 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

ich bin zwar nicht Dina, aber ich würde mich auf keinen fall einer institution hingeben, die "seminare" oder ähnliches gibt. die bereitschaft, oder das bereitsein, muß von innen kommen, aus tiefster seele ( sagt man doch so?). nur wenn man nach innen hört, kann man diesen weg finden und gehen. und ist man dann gleich schamane?
dina schrieb: Das Handeln und Tun der heute noch lebenden Stammes-Schamanen ist nur in Verbindung mit dem jeweiligen kulturellen Hintergrund wirklich zu verstehen.>
ich denke, ohne den entsprechenden kulturellen hintergrund ist zwar möglich, eine von den geistern geführte reise anzutreten, aber es gehört sehr viel verständnis und einfühlung dazu, schamane/in zu werden oder zu sein.

wie soll das gehen, wo wir "zivilisierten" menschen die dazu notwendigen urinstinkte fast völlig verloren haben? die wirklichen schamanen haben eine sehr lange ausbildung hinter sich und haben mit sicherheit eine längere zeit bei einem natur-volk gelebt. und dann ist es ja ähnlich wie bei den kelten: wissen wird vom lehrer auf den schüler weiter gegeben - wenn der schüler bereitschaft erkennen läßt.

ich bin der festen überzeugung, daß man schamane nur auf sprituellem weg in verbindung mit einem persönlichen lehrer werden kann. andererseits ist der gedanke allein, die auseinandersetzung damit, schon eine revolution, denn alles, was uns auf der geistiigen ebene eiterbringt ist zu unserem wohle, vor allem, wenn man die geistige welt fühlen kann.

lg. ninmesarra

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

09.05.2005 09:54
#12 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Liebe Wolfgirl,
ein privater Lehrer oder Lehrer in einem Institut kann dir nur die Scheu vorm Reisen nehmen.
Damit meine ich, daß ein Lehrer aus der Erfahrung mit vielen "Schülern" oder Klienten schöpft.
So kann er dir erklären worum es geht, was alles möglich sein kann, d.h. wie sich die Helfer (Krafttiere, Heiler, Lehrer oder Begleiter) zeigen können bzw. wie vielfältig die Kommunikation sein kann etc.

Was ein Lehrer auch machen kann ist, dir Tips zu geben, wie du vorgehen kannst etc. bzw. wie du weiterkommst bzw. vorauf es ankommt.

Was ein Lehrer auch machen kann ist, zu erzählen, welche Methoden bzw. Techniken es gibt. Und wenn er viel unterschiedliche Erfahrungen (durch Schüler und Klienten) hat, kann er auch über die unterschiedliche Ausübung der diversen Methoden bzw. Techniken reden.

Das ganze fällt - aus meiner Sicht - in den Bereich: "Einführung in die schamanische Welt (Denk- und Sichtweise) und ins Schamanische Reisen".

Ausgebildet wird - aus meiner Sicht - ausschließlich nur durch die Geistwelt!!

Denn jeder - auch der beste Stammesschamane früherer Zeit - arbeitet ausschließlich nur mit Unterstützung seiner individuellen Geistwelt.

>>>...und ich von meinen geistigen Führern Dinge erfahre die ich mit meinem Verstand noch nicht annehmen kann. <<<
Ein Rat dazu und das ist auch das, was ich anfangs mit Erfahrung meinte:
Wenn dir deine geistige Führerin Dinge sagt oder Aufträge erteilt, die du nicht verstehst, dann sag ihr das. Frag so lange nach, bis du es verstehst (Ausnahme, du willst es vielleicht nicht verstehen :-). das kann vorkommen und kenn ich von mir). Bitte sie um Bilder, was sie meint oder um andere Worte oder zusätzliche Erklärungen etc.
Ist so wie im realen Leben. Da ist es auch wichtig nachzufragen, bevor man sich in irgendwas verrennt oder Mißverständnisse entstehen.

Du kannst auch bei mir nachfragen, dann bemühe ich mich andere Bilder oder Worte zu finden :-) Kannst auch über PN machen oder mich direkt anmailen - Adresse steht auf der HP bzw. im profil.

Wünsch dir alles Liebe
Dina

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

09.05.2005 10:21
#13 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Allgemein:
Schamanisch arbeiten heißt vorerst mal nichs anderes als schamanische Techniken anwenden. Das sind für "Westler" abgewandelte Techniken aus schamanischen Kulturen.
Um Schamane zu sein oder sein zu können bedarf es eines Umdenkens, was auch eine andere Lebenseinstellung bewirkt.

Grundvoraussetzung des Schamanismus - trotz aller Unterschiede (Huna, Sibirisch, Maya, australisch, etc)- ist die Überzeugung:
daß ALLES - und zwar sehr konsequent Alles - "beseelt" ist, auch wenn es nach Meinung der westlichen Zivilisation unbeseelt ist.
daß ALLES auch EINS ist und EINES auch ALLES ist.
daß es Raum und Zeit nicht in der Art gibt, wie sie der "Westler" versteht.

Die Urinstinkte, die Ninmessara anspricht, stecken auch noch in den Westlich Denkenden. Um das zu überprüfen muß man nur kleine Kinder beobachten. - Bei kleinen Kindern sind die Urinstinkte noch sehr stark ausgeprägt!
Hab das kurz beschrieben unter "Werde wieder Kind".


@ Ninmessara
ich nehme an, du meinst unter persönlichem Lehrer einen Lehrer in der Geist- oder Spirituellen Welt.
lg Dina

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

09.05.2005 10:35
#14 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

hallo !

Also meine meinung zu dem Thema :-)
Ich denke das ein geitiger führer Leher/in einem sehr viel zeigen sagen kann und ich dadurch natürlich sehr viel lerne jedoch in der realen Welt sehr wohl jemanden brauche der mir Tips gibt hinweise wie ich mich der Geistigen welt verhalten soll was ich machen kann um mehr zu erfahren eben die erfahrung weitergeben kann das Ich mich inder Geistigen welt besser zurechfinde :-)

Ich bin ebenfalls neuling was das schmanische Reisen angeht durch Dina habe ich schon eniges erfahren können aber auch durch mein Krafttier und Helfer aus der Geistigenwelt beides Gemeinsam macht meine erfahrung aus und bringt mich jedesmal ein stück weiter.

Ich denke um an anderen leuten schmanische heilpraktiken auszuüben zu können,gehört selber einmal viel Erfahrung dazu sollte Man das ganze einmal selbst gemacht haben und/oder von einen anderen Schamanen/in doch eine "Schulung" bekommen haben. Weil ich mich als Klient sicher fühlen würde zu wissen das es ein SChamane mit Erfahrung und "Einweihung"(in die praktiken) ist.

Bitte nicht wortreiten auf Schulung EInweihung mir fallen keine anderen Worte ein dafür ich hoffe Ihr versteht mich richtig.

LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Sitara Offline

Hüter des Waldes


Beiträge: 234

09.05.2005 11:12
#15 RE:Was ist ein Schamane? - Aus meiner persönlichen Sicht! Antworten

Auch wenn ich noch eine absolute Anfängerin auf dem Gebiet schamanisches Reisen bin, möchte ich hier dennoch meine Meinung zum Thema "Wer ist wann Schamane" geben.
Ich denke auch das im Endeffekt die Geister entscheiden, wer ein Schamane ist und wer nicht. Denn nur mit ihnen kann ein Schamane wirkliche arbeiten ! Ohne die Geister gibts keinen Schamanen.
Dennoch halte ich die Rolle eines erfahren Schamanen als Lehrer für durchaus wichtig. Denn ohne Dina, welche mir wertvolle Tipd zum Reisen gegeben hat, wäre es mir wohl nie möglich geworden zu reisen. Deswegen gehört zu einem guten Schamanen in meinen Augen auch der Erfahrungs- und Wissensaustausch dazu. Denn ohne ihr Wissen, könnten wir als Schüler nie oder nur sehr schwer den Weg in die Welt der Geitser finden.

Sitara
--------------------------------------
"Du musst die Veränderung sein,die du in der Welt zu sehen wünschst"
Gandhi

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz