Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 6.983 mal aufgerufen
 Allgemeines zur Magie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Aradriel Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 186

07.04.2005 20:22
#46 RE:grenzen ziehen Antworten

@sandreen
ich hab mich da ja selbst lange genug aufgeregt, tu ja jetzt nur so gscheit *lach* nein, mal ernsthaft, irgendwann hab ich einfach den wink bekommen, meine energie nicht zu vergeuden... und seit dem mir das einleuchtet, gehts auch viel besser... wobei ich dir natürlich in deiner aussagekraft durchaus zustimmen muss...
**************************************************
behandle dein gegenüber mit respekt, du weißt nie, in welchem leben du dankbar sein wirst für seine existanz

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

07.04.2005 20:31
#47 RE:grenzen ziehen Antworten

@Aradriel
sagst du da mit anderen Worten, daß du dich mit den anderen gar nicht auseinander setzen willst, oder hab ich dich falsch verstanden.

Nebenbei auch Seminare und Diplome sagen absolut nichts über das Können eines Menschen aus. Gibt ja auch Menschen, die z.B. nur für eine Prüfung lernen - ist wie in der Schule. Die einen haben gute Noten, weil sie den Stoff auswendig gelernt haben, haben aber keinen Schimmer vom Thema. - Meine damit nicht Mathematik.
Und einer der behandelt, sollte ohnehin vorher dem Hilfe- oder Ratsuchenden in einem Vorgespräch die Möglichkeiten geben zum Kennen lernen.
Gerade auf der spirituellen Ebene ist es - aus meiner Sicht - wichtig, daß zuerst einmal eine Vertrauensbasis da ist, bevor ich mich mit einem Menschen auf dieser Ebene arbeite oder mich bearbeiten lasse!

Aradriel Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 186

07.04.2005 20:38
#48 RE:grenzen ziehen Antworten

nein dina das sage ich nicht *lächel* (siehe meine e-mail bezügl. mimik und gestik und dergleichen) ich sage nur, dass mich worte, die an meiner einstellung vorbeigehen und andere vielleicht aufregen, mich nicht mehr aus dem gleichgewicht bringen... jössas ist das schwer zu erklären... man verwandle ein gefühl in worte *hilflos seufz*
ich möchte einfach andere menschen leben lassen wie sie sind, sicher mache ich mir meine gedanken, aber ich selektiere ohne abzuwerten bzw. versuche es...

bezüglich deinen anderen worten stimme ich dir vollkommen zu... aber gerade wenn ich jemanden kennen lernen und er mir erzählt, was er nicht alles macht und mein eindruck nicht gerade so ist, dass ich mich von ihm behandeln lasse, interessiere ich mich, gerade weil ich ihn nicht kenne, sehr wohl für seine vorgeschichte... ich will keinem unrecht tun...
**************************************************
behandle dein gegenüber mit respekt, du weißt nie, in welchem leben du dankbar sein wirst für seine existanz

Brighid Offline

Wanderin zwischen den Welten


Beiträge: 283

07.04.2005 20:55
#49 RE:grenzen ziehen Antworten

ich denk jetzt wirds fast a bissal "zerredet"
jeder soll so leben wie es sich für ihn gut anfühlt!
das IST das WICHTIGSTE!!!!

du sollst dich wohlfühlen und DAS ZÄHLT!

deine meinung respektiere ich sehrwohl, wie gesagt ich tu halt gerne a bissal herumdiskutieren, weil mich die meinung von anderen sehr interessiert!

JEDER hat das recht seine meinung zu vertreten und jeder sollte diese meinung des anderen respektieren AUCH wenn sie mit der EIGENEN meinung NICHT konform geht!!!!

in diesem sinn...
blessed be
BRIGHID

Aradriel Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 186

07.04.2005 20:57
#50 RE:grenzen ziehen Antworten

schön gesagt meine liebe... leider konnt ich das net so auf den punkt bringen *lach* und diskutieren tu ich auch sehr gern :o)
**************************************************
behandle dein gegenüber mit respekt, du weißt nie, in welchem leben du dankbar sein wirst für seine existanz

Sandreen ( Gast )
Beiträge:

07.04.2005 21:04
#51 RE:grenzen ziehen Antworten

Jo @Dina, leider ist das so.
Also, kann man sich schlußendlich wieder mal nur auf sich selbst und sein Gefühl verlassen.


Blessings
Sandreen
http://www.gartenhexe.at

Sandreen ( Gast )
Beiträge:

07.04.2005 21:08
#52 RE:grenzen ziehen Antworten

@Brighid: JAWOHL!Respekt vor jeder Meinung , aber auf Seelenraub, Ausnehmerei und Blenderei können wir verzichten, gell?

Bussal
Sandreen
http://www.gartenhexe.at

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

07.04.2005 21:14
#53 RE:grenzen ziehen Antworten

Hallo Aradriel,
brauchst es ja nicht auf den Punkt bringen, vielleicht gelingt es dir besser deine Gefühle zu beschreiben. Weiß schon, daß das beim Schreiben etwas schwierig ist, weil es leicht mal zu lang wird.
Liebe Grüße
dina

Brighid Offline

Wanderin zwischen den Welten


Beiträge: 283

07.04.2005 21:25
#54 RE:grenzen ziehen Antworten

ja liebe DINA...
da hast du absolut recht, wenn man beim schreiben ins diskutieren kommt, besteht oft die gefahr, daß die texte zu lang werden und sich am schluß keiner mehr auskennt...

war aber total nett die verschiedensten meinugnen zu hören(lesen)

liebe grüße
brighid

Aradriel Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 186

07.04.2005 21:36
#55 RE:grenzen ziehen Antworten

@dina
meine gefühle beschreiben? jössas, du hast mir jetzt was aufgebürdet *scherz* mit meinen gefühlen hab ichs nämlich in der öffentlichkeit net so... aber das ist eine andere sache... vergangenheitslaster...
aber ein gedankenanstoß, den ich berücksichtigen werde - danke!
**************************************************
behandle dein gegenüber mit respekt, du weißt nie, in welchem leben du dankbar sein wirst für seine existanz

Brighid Offline

Wanderin zwischen den Welten


Beiträge: 283

07.04.2005 21:42
#56 RE:grenzen ziehen Antworten

@aradriel...

also das mit den gefühlen is so ne sache....
denn derer gibts ja soooooooooo viele
die geheimsten mußt du ja nicht preisgeben, aber schon im gespräch (bzw. geschreibe) drückt man ja in fast jedem wort gefühle aus....
oder nicht?

also mir gehts jedenfalls so ;-)

brighid

Aradriel Offline

Wesen des Waldes


Beiträge: 186

08.04.2005 09:03
#57 RE:grenzen ziehen Antworten

ja brighid da hast du recht... bloß bemüh ich mich immer, bloß keine zu zeigen... vielleicht sollt ich einfach lernen, es zu nehmen wie es ist und dass auch ich gefühle hab, ein fakt, für den ich mich nicht mehr schämen muss...
**************************************************
behandle dein gegenüber mit respekt, du weißt nie, in welchem leben du dankbar sein wirst für seine existanz

Dina Offline

Hüter der Natur


Beiträge: 613

08.04.2005 09:10
#58 RE:grenzen ziehen Antworten

Hallo Brighid,
über die Muttersprache schafft sich die Seele Gehör und ein guter Zuhörer, aber auch NLP-Geschulte können genau heraushören, was den anderen bewegt.
Das ist auch der Grund, warum ich gelernt hab zwischen Gefühlen (Zustände der Seele, Bauchgefühle) und Emotionen ("Gefühle im Kopf") zu unterscheiden.

Alles Gute, du weiß schon
Dina

Sabin die Waldfee Offline

Wesen des Waldes

Beiträge: 2.601

08.04.2005 09:17
#59 RE:grenzen ziehen Antworten

jaja mit den Gefühlen ist es so ein Ding
und ich versteh dich zu gut liebe Aradriel
zeigt man zu viel Gfeühl wird man leicht verletzt zeigt man kein gefühl steht man als Egoistit da oder als Kalte Person auch ich hab so meine Probleme mit den Gefühlen da ich ein sehr gefühlsvoller Mensch bin der von den Gefühlen
oft nur so herumgewirbelt wird :-)
Ich habe leider auch das Problem das ich Meine Gefühle Freude so herrausplatze und jeden mitreiße obwohl die es nicht
wollen und dann dadurch oft entäuscht werde. Lerne daraus gefühle zurück zu halten was meiner meinung aber nicht OK ist aber eben vor verletzung schützt.
ja ein Problem nicht so sein zu können wir man ist weil man dadurch verletztbarer ist und mit dem SChmerz oft nicht klar kommt.
LG Sabin
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Lebe mit der Natur im Einklang Du wirst hören was dir die Naturgeister erzählen und sie im Sonnenlicht tanzen sehen. Ein wunderbares Gefühl wird in Dir wach.
Sabin die Waldfee

Brighid Offline

Wanderin zwischen den Welten


Beiträge: 283

08.04.2005 11:30
#60 RE:grenzen ziehen Antworten

hallo dina,
ist emotion nicht gefühl?
und beginnen nicht sehr viele gefühle im kopf?

zB.: der kopf sagt: der mann ist toll, der gefällt mir, der hat ALLES! WOW!
und dann..... reagiert das herz = du verliebst dich

oder

ich habe angst verlassen zu werden
(der kopf sagt mir wenn du dies oder jenes tust bzw. nicht tust wirst du verlassen)
wie reagiere ich mit "bauchweh" oder magenverstimmung aufgrund von angst...

ich bin der meinung, daß gerade im gefühlsbereich kopf und herz nicht unbedingt zu trennen sind...

manche gefühlssituationen gehen definitiv vom kopf aus und schlagen sich aufs gemüt, gerade wenns zum beispiel um missverständnisse geht oder um unterschiedliche auffassungen....

es ist FÜR MICH so: gefühl=emotion=gefühl ob gut oder schlecht... ich denk das gehört zusammen.

liebe grüße
brighid

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Magie »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz